Die Ausgangssituation

Was für andere NGOs Spendengelder sind, ist für Rettet den Regenwald e.V. die Petitionsunterschrift. Über viele Jahre hat sich eine große und lebendige Community entwickelt, die durch ihre Unterschrift ihren Teil zum Umweltschutz beiträgt. Die Aktivierung dieser Community lief in der Vergangenheit fast ausnahmslos über Newsletter. Durch die Fragmentierung der Medien wird es jedoch zunehmend schwieriger die Zielgruppe noch effektiv zu erreichen. Die Folge: sinkende Öffnungsraten und Conversion-Rates.

Wenn Social Media einen Beitrag zum Erhalt unserer Erde leistet, fühlen sich gute Ergebnisse nochmal doppelt so gut an.

– Keyvan

Das Ziel

Die E-Mail bekommt einen Bruder

Die E-Mail hat zwar längst nicht ausgedient, aber die Etablierung eines weiteren Kanals ist richtig und sinnvoll, um stets am Puls der Zeit und damit nah am User zu sein. Vor allem soll es ein Kanal sein, der ebenso wie die E-Mail zu einer stabilen und jederzeit aktivierbaren (organischen) Reichweite führt. Darüber hinaus sollte der Teilnahmeprozess deutlich vereinfacht werden, um die Unterschriftenquote signifikant zu erhöhen.

Die Umsetzung

Facebook Messenger it is

Zur Zielerreichung entschieden wir uns den Facebook Messenger als neuen Kanal. Mithilfe eines Chatbots entwickelten wir ein Conversionational Design, in dem Nutzer einerseits thematisch abgeholt wurden, andererseits mit einem Klick an der Petition teilnehmen konnten. Zunächst aber mussten Teilnehmer her: der Outreach erfolgte über Social Ads, die den Nutzer vom Newsfeed direkt in den Messenger holten. Der Clou: der Chatbot und das Kunden-CRM wurden miteinander verbunden, so dass der Nutzer den Messenger nicht verlassen musste, um seine digitale Unterschrift abzugeben.

Das Ergebnis

Conversionrate in einer neuen Dimension

Innerhalb von zwei Monaten konnten wir mit einem mittleren vierstelligen Mediabudget 10.663 aktive Abonnenten und über 25.000 Petitionsunterschriften generieren. Die Öffnungsrate der Broadcasts zu den Petitonen lag bei durchschnittlich 96% – im Durchschnitt unterschreiben von diesen Personen 61% die Petition. Insgesamt verschickte der Rettet den Regenwald-Chatbot in nur 2 Monaten 400.000 automatisierte Messages und konnte so die Anzahl der Unterschriften maximieren.

Jeder weitere Petitions-Aufruf an die mittlerweile über 10.000 Subscriber kostet keinen Cent und generiert so weitere Unterschriften zu Kosten von 0 Euro. Willkommen in der Zukunft des Newsletter-Marketings.

+10.000

Abonnenten

+25.000

Petitionen

60%

Durchschnittliche CVR

Seien wir mal ganz ehrlich: eine NGO auf Social Media abgehen zu lassen, ist nicht ganz so schwer. Fans, die wirklich welche sind und emotional aufgeladene Themen sind das perfekte Storytelling. Und trotzdem: dass eine so junge Disziplin, wie das Messenger Marketing, einen so großen Beitrag leisten kann, bei gleichzeitig weniger Mediakosten (und Aufwand), war dann in der Form auch nicht vorauszuahnen. Wir sind jedenfalls sehr stolz, unseren Beitrag für Mutter Erde zu leisten.