Wir sind media by nature! Heute: Maren

Im heutigen media by nature Blog-Post wagen wir einen weiteren kleinen Einblick hinter die Kulissen unseres Agenturlebens –  Keyvan & Mareike habt ihr ja bereits kennen gelernt. In diesem und in kommenden Posts, stellen wir euch den Rest der media by nature Crew vor.

Heute an der Reihe: Maren

Wer bin ich und was mache ich ĂŒberhaupt hier?

Hej! Ich bin Maren und bin hier fĂŒr alles zustĂ€ndig, was mit den sozialen Netzwerken zu tun hat.

Wie bist du zu media by nature gekommen?

Nach dem Studium musste ich raus aus dem (schönen) SĂŒden und ein bisschen Meerluft schnuppern, also ging es 2016 fĂŒr mich nach Hamburg. Und als ich dann die Stellenanzeige fĂŒr diesen Job gesehen hatte, dachte ich mir “Nichts wie hin!” Wenn man eh schon dauernd in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, kann man das ja ruhig auch beruflich machen. Und durch meine Ausbildung zur Grafikerin kann ich sogar noch ein paar Sachen hĂŒbsch aufbereiten.

Wie sieht dein typischer Tag aus?

Im Gegensatz zu den anderen LangschlĂ€fern (sorry guys!) startet fĂŒr mich der Tag um 7.00 Uhr. Damit bin ich die Erste im BĂŒro und habe die Kaffeemaschine ganz fĂŒr mich allein. Hat also alles seine Vor- und Nachteile.
Im Grunde ist jeder Tag anders, aber zumindest die morgendlichen Basics bleiben gleich:
Mails & Business Manager checken und danach schauen was in meiner BĂŒro-freien-Zeit so passiert ist. Dann plane ich BeitrĂ€ge fĂŒr die verschiedenen Kunden und deren Plattformen oder arbeite an neuen Konzepten. Aber auch das Videoschneiden, das Erstellen von Grafiken oder das Schreiben von einem Blogartikel gehören zu meinen Aufgaben.

 

Was kannst du besonders gut?

Ich kann mir neue Sachverhalte schnell verstĂ€ndlich machen und mich in neue Problematik reindenken. Und ich bin, in der Regel, sehr belastbar (klassische Bewerbungsfloskel, ich weiß). Die ToDo Liste kann noch so lang sein, mit einer Tasse Kaffee und guter Musik geht alles. Man muss nur fĂŒr jede Aufgabe den richtigen Soundtrack parat haben. 😉

Und was kannst du nicht?

Als gebĂŒrtiger Schwabe muss ich jetzt sagen »Hochdeutsch«. Aber ich glaube (hoffe), mein Hochdeutsch ist ganz passabel. Was ich nicht kann ist, mit BaulĂ€rm arbeiten. Schon gar nicht wenn es darum geht etwas zu lesen, es zu verstehen oder zu schreiben. Aber zum GlĂŒck surfen wir ja eh nur den ganzen Tag im Internet. 😉

Was gefÀllt dir an der Arbeit bei media by nature besonders gut?

Ich mag das Team und Arbeitsklima sehr. Das stand bei mir auch an erster Stelle und hatte auch beim VorstellungsgesprĂ€ch oberste PrioritĂ€t. Zum GlĂŒck lief das GesprĂ€ch damals direkt gut und der erste Eindruck hat sich dann auch weiterhin bestĂ€tigt. Es ist schön, dass wir alle unsere Kompetenzen vereinen und damit schöne Dinge fĂŒr unsere Kunden schaffen.

Welche Herausforderungen stehen fĂŒr dich 2017 an?

Raus aus dem warmen Nest und rein ins kalte Wasser: Das bedeutet fĂŒr mich mehr Strategie, mehr Konzeption, mehr KundengesprĂ€che. Weiterentwicklung steht ganz oben auf dem Plan und wird 2017 umgesetzt. Und privat? Endlich wieder eine ordentliche Sportroutine.

Und zu guter Letzt, wie sieht dein Schreibtisch aus?

 

 

Keyvan

Es gab genau zwei Möglichkeiten: Entweder ich rege mich weiter ĂŒber vermeintliche Social Media und Content Marketing "Profis" auf oder ich tue etwas dagegen - ich habe mich fĂŒr Letzteres entschieden und grĂŒndete gemeinsam mit meinem Co-Partner die Hamburger Social Media Agentur media by nature, denn: Wir lieben Facebook, Instagram, Twitter & Co. und wissen genau welche Taktiken hier fĂŒr langfristige und nachhaltige Ergebnisse sorgen. Übrigens: meinen Kaffee trinke ich immer schwarz und freie Minuten gehören voll und ganz meiner kleinen Familie zuhause.