Dein Unternehmensblog dümpelt vor sich hin? 5 Wege für mehr Traffic

 

Du hast es gewagt und deine Unternehmensseite durch einen Blog erweitert, aber jetzt bleiben die Leser aus? Das ist ärgerlich, aber keineswegs ein unlösbares Problem. Mit diesem Artikel geben wir dir ein paar Tipps an die Hand, welche dir und deinem Unternehmensblog helfen.

Tipp 1 – SEO

Ja, wir wissen was du dir denkst. „Was hat denn SEO mit meinem Blog zu tun?“ Eine ganze Menge sogar, denn wir wollen ja das dein Blog gefunden wird & das nicht erst auf Seite 10 der Google Suchergebnisse. Mit diesen einfachen Optimierungsmöglichkeiten, bist du bald ganz vorn mit dabei. Aber vergiss nicht, dass deine Suchmaschinenoptimierung keine Wunder über Nacht bewirkt.

  • Optimiere Title, Description und Alt-Tags
  • Verwende die wichtigsten Schlüsselbegriffe in den Überschriften
  • Gliedere die Beiträge übersichtlich und achte auf Zwischenüberschriften
  • Verlinke Intern

Wenn du deine Website und deinen Blog mit WordPress betreibst, dann schau dir doch mal folgendes Plugin an: Yoast SEO

yoast_seo_unternehmensblog

Damit kannst du sowohl deine SEO Einstellungen wie auch deine Lesbarkeit checken und gegeben falls anpassen. Im Idealfall ist die Ampel dann grün, aber manchmal kann man es nicht allen Recht machen. Auch eine Ampel in orange ist noch super.

Tipp 2 – Titel optimieren

Wir haben es gerade schon im ersten Tipp angesprochen und zwar sind die Titel deiner Blogbeiträge ausschlaggebend dafür, ob die Beiträge gelesen werden oder nicht.

  • Bevor du den Artikel schreibst, schreib die Überschrift. Du weißt ja immerhin schon worüber du schreiben willst. Der Leser sollte direkt wissen, welche Vorteile er durch das Lesen des Artikels hat.
  • Nutze die richtigen Schlüsselbegriffe für die Überschrift. Das ist nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung wichtig (siehe Tipp 1), sondern auch für die Leser.
  • Kein Clickbaiting! Achte darauf, dass du auch genau das lieferst, was du mit der Überschrift ankündigst. Wenn du nur starke Headlines nutzt um Klicks zu generieren, nehmen dir das deine Besucher bald übel.

Tipp 3 – soziale Netzwerke

Du hast einen tollen Artikel geschrieben, die Überschrift könnte nicht besser sein und deine SEO Ampel zeigt „grün“ an? Super. Jetzt müssen nur noch Leute darauf aufmerksam gemacht werden, dass es etwas Neues von dir gibt. Dafür sind die sozialen Netzwerke der beste Platz. Promote deinen Artikel auf deinen Kanälen und wenn du magst und noch etwas Werbebudget über ist, dann bewirb doch den Beitrag um eine noch höhere Reichweite zu erzielen. (Wie die ganze Sache mit dem Facebook Pixel funktioniert, erklären wir dir kommende Woche!)

Es lohnt sich, ab und zu ältere Beiträge nochmal zu teilen. Wichtig ist nur, dass der Inhalt noch immer relevant ist.

Tipp 4 – Newsletter

Biete deinen Lesern einen Newsletter an. Du solltest natürlich nicht wöchentlich eine Mail rausschicken, nur um deinen neuesten Beitrag anzukündigen. Einmal im Monat oder auch alle 2 Monate reicht vollkommen aus, um die Leser auf den neusten Stand zu bringen. Äußere deine Gedanken zu aktuellen Themen, diese sollten natürlich deinen Geschäftsbereich betreffen und füge Links zu den letzten Blogbeiträgen hinzu. Schau was deine Zielgruppe interessiert und passe den Newsletter daraufhin an. Du bist hauptberuflich Blogger für ein bestimmtes Thema, zum Beispiel Reisen. Dann packe ein paar top Reisetipps dazu, erzähl wohin deine nächste Reise gehen wird und vielleicht hast du sogar einen tollen Reisedeal gefunden? Perfekt!

Tipp 5 – Rede über den Blog

Ob in einem persönlichen Gespräch oder einer Diskussion in den sozialen Medien. Wenn es thematisch passend ist, dann erwähne deinen Blog oder einen bestimmen Beitrage welchen du zu dem diskutierten Thema geschrieben hast.

 

Ein Unternehmensblog bietet mehr als nur neue Kunden und Traffic auf der Website. Du kannst dich auch als Experte in deiner Branche positionieren und den Lesen wichtigen Mehrwert liefern. Das stärkt das Vertrauen der Kunden und Leser in dein Unternehmen. Aber behalte immer im Hinterkopf, dass ein Blog nie von heute auf Morgen einschlägt wie eine Bombe.

Keyvan

Es gab genau zwei Möglichkeiten: Entweder ich rege mich weiter über vermeintliche Social Media und Content Marketing "Profis" auf oder ich tue etwas dagegen - ich habe mich für Letzteres entschieden und gründete gemeinsam mit meinem Co-Partner die Hamburger Social Media Agentur media by nature, denn: Wir lieben Facebook, Instagram, Twitter & Co. und wissen genau welche Taktiken hier für langfristige und nachhaltige Ergebnisse sorgen. Übrigens: meinen Kaffee trinke ich immer schwarz und freie Minuten gehören voll und ganz meiner kleinen Familie zuhause.