Person der Woche: Jan Böhmermann

Unser „Influencer of the week“ entstammt dieses Mal deutschen Gefilden: der Satiriker und Social Media Profi Jan Böhmermann. Geliebt von einer großen Followerschaft, über die sozialen Medien hinaus. Gehasst, mindestens vom türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdoğan. Aber, definitiv eine der einflussreichsten Persönlichkeiten im Social Web der Bundesrepublik.

Die Nummer 1 der Meinungsmacher

Das Bremer Mutitalent gilt als einer der erfolgreichsten TV-Moderatoren, Youtuber, Autoren, Schauspieler und Journlisten, die einen starken Einfluss auf die Öffentlichkeit ausüben. Zu diesem Schluss kam das Männermagazin”GQ Gentlemen’s Quarterly“, als es Jan Böhmermann 2016 zur Nummer Eins der Top-Meinungsmacher wählte.

Nicht zuletzt weiß Böhmermann sich perfekt in den sozialen Medien zu inszenieren. Er hat zudem das Talent eine perfekte Synergie zwischen der Fernsehlandschaft und den sozialen Medien zu schaffen. Und, das kommt vor allem bei einem jungen Publikum gut an.

Jan Böhmer

Mit Medienpräsenz zum öffentlichen Diskurs

Mehr als einmal hat Jan Böhmermann es geschafft, einen öffentlichen Diskurs anzuregen – und zwar, nicht mit einem halbherzigen Funkenschlag, sondern einem Knall, der sich gewaschen hat. Den meisten fällt spontan an dieser Stelle sicherlich die Böhmermann-Affäre (Stichwort: Schmähkritik) ein: Diese hatte ihren Ursprung in dem Gedicht „Schmähkritik“, das er im März 2016 in seiner satirischen Late-Night-Show „Neo Magazin Royale“ vortrug und mit diesem den türkischen Präsidenten – gelinde gesagt – kritisierte.

Böhmermanns Sendebeitrag, brachte nicht nur ein großes mediales Interesse mit sich, sondern löste außerdem eine mittelschwere politische Debatte aus. Im Zuge der Affäre um die „Schmähkritik“, verabschiedete Böhmermann sich einige Wochen sogar aus den sozialen Medien. Um dann mindestens genauso laut, witzig, ein wenig überheblich und immer mit einem Augenzwinkern zurückzukommen.

Die Medienhierarchie aus den Angeln gehoben

Aber, um das klarzustellen, das war nicht der Anfang! Bereits zuvor hat Jan Böhmermann seine Medienwirksamkeit, vor allem innerhalb des sozialen Medien unter Beweis gestellt: Da wären zum einen das Varoufakis-Stinkefinger-Video, die legendäre Gangsta-Rap-Satire ‘Ich hab Polizei‘ und Bloßstellungen prominenter Wutbürger wie Felix Baumgartner.

Man mag ihn lieben oder mit den Augen rollen. Eines hat er ganz sicher geschafft: Er hat den Begriff des Meinungsmachers neu definiert und die Medienlandschaft gehörig durcheinandergebracht. Neben ausgebildeten und etablierten Journalisten haben heute auch Twitterrer, Blogger und Comedians einen ähnlich großen Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung. Zu einem großen Teil sicherlich auch: Böhmermann sei Dank!

Keyvan

Es gab genau zwei Möglichkeiten: Entweder ich rege mich weiter über vermeintliche Social Media und Content Marketing "Profis" auf oder ich tue etwas dagegen - ich habe mich für Letzteres entschieden und gründete gemeinsam mit meinem Co-Partner die Hamburger Social Media Agentur media by nature, denn: Wir lieben Facebook, Instagram, Twitter & Co. und wissen genau welche Taktiken hier für langfristige und nachhaltige Ergebnisse sorgen. Übrigens: meinen Kaffee trinke ich immer schwarz und freie Minuten gehören voll und ganz meiner kleinen Familie zuhause.