Blog Social MediaInstagram-Statistik: Alles zu KPIs und Analysen

Instagram-Statistik: Alles zu KPIs und Analysen

Neben einem Notizblock liegt ein Smartphone, das die Anmeldeseite von Instagram zeigt

Sie wollen das Wachstum Ihres Kanals anregen oder die Reichweite Ihrer Marke steigern? Dann halten Instagram-Statistiken genau jene Informationen bereit, die Sie brauchen, um Ihr Profil stetig und gezielt zu optimieren.

Mit den Daten, die Instagram-Statistiken offenbaren, können Sie Ihre besten Posts erkennen, Beiträge an das Verhalten Ihrer Follower anpassen, das Wachstum Ihres Profils auf Instagram beobachten und vieles mehr.

Wenn Sie wissen wollen, welche Zahlen hier relevant sind und wie Sie diese einsetzen können, erfahren Sie alle relevanten Informationen zu Nutzerzahlen, Marketing-Statistiken und vielem mehr in den nächsten Zeilen.

Wo sehe ich meine Instagram-Statistiken?

Der einfachste Weg, Instagram-Statistiken einzusehen, ist über Instagram Insights, das interne Analysetool von Instagram. Dieses bietet zwar keine tiefergehenden Analysen, aber dennoch wertvolle und übersichtliche Informationen rund um Profil, Nutzerverhalten, Beiträge und Wachstum.

Um Instagram Insights einsehen zu können, muss man über ein Business-Profil verfügen. Dafür können Sie unter „Einstellungen“ ganz einfach Ihr normales Konto in ein Geschäftskonto umwandeln. Wenn Sie dann noch die 100-Follower-Schranke überwunden haben, steht Ihren Analysen nichts mehr im Wege.

Die Instagram-Statistiken können Sie nun über zwei Wege ansehen:

  • Über die einzelnen Posts: Direkt bei den einzelnen Beiträgen können Sie auf Insights tippen und Statistiken dazu erhalten. Hier sehen Sie beispielsweise, wie oft ein einzelner Beitrag geliked, geteilt oder kommentiert wurde.
  • Über das Menü: Über das Insights-Menü gelangt man auf die Übersichtsseite, die bereits die wichtigsten Statistiken, aktuelle Highlights und eigene Inhalte anzeigt. Über den Reiter „Inhalte, die du geteilt hast“, gelangen Sie nun zu detaillierteren Informationen zu Ihren einzelnen Beiträgen.

Ob Sie nun Analyse-Anfänger*in sind oder bereits profilierte*r Werbe-Strateg*in: Instagram Insights ist in jedem Fall ein wertvolles Hilfsmittel, um den eigenen Kanal gezielt wachsen zu lassen.

Instagram-Statistiken – 3 geniale Analysetools

Wenn Sie über Instagram Insights hinausblicken und detaillierte Instagram-Statistiken sehen wollen, gibt es zahlreiche praktische Analyse-Tools für umfangreiche Erfolgsmessungen entlang Ihrer Markenziele. Hier sind unsere Top 3:

1. Squarelovin – kostenlos und übersichtlich

Mit dem handlichen Squarelovin wird die tiefergehende Analyse Ihrer Instagram-Auftritts spielend leicht möglich. Beispielsweise erlaubt es das Tool, zahlreiche Daten zu Follower-Aktivitäten auf Instagram zu messen. Es zeigt auch Metriken zu erst kürzlich veröffentlichten Posts an. Darüber hinaus hilft Squarelovin bei der Hashtag- und Filter-Optimierung für Posts mit mehr Reichweite.

Eine Person sieht sich eine Statistik auf dem Smartphone an
Mit Squarelovin können Sie den Verlauf Ihrer Posts und die Entwicklung Ihres Accounts zu jedem beliebigen Zeitpunkt einsehen.

Für Analysen, die sich über größere Zeiträume hinziehen, liefert Squarelovin monatliche Analyse- und Verlaufsübersichten Ihrer Posts. Diese können Sie je nach Stunde, Tag, Monat oder Jahr spezifisch einsehen – für Unternehmen aller Art wirklich praktisch. Zudem bietet das Tool:

  • Verfolgung von Follower- und Engagement-Entwicklung mit praktischen Charts
  • Anzeige der besten Posting-Zeiten
  • Direkte Interaktion mit Instagram und Zielgruppen über das Tool

Fazit: Squarelovin ist bedienerfreundlich und intuitiv gestaltet. Man findet sich schnell zurecht und kann fast sofort durchstarten. Zudem bietet es für ein kostenloses Programm wirklich viele Analysemöglichkeiten. Allerdings muss man auf erweiterte Funktionen wie Wettbewerbsanalysen, die zahlungspflichtige Programme meist anbieten, verzichten.

2. Iconosquare – das vollgepackte Rundumprogramm

Wenn Sie ein Tool wie Squarelovin möchten, nur noch tiefer und detaillierter (dafür auch kostenpflichtig), dann haben Sie mit Iconosquare die Antwort. Mit dem hilfreichen All-In-One-Programm können Sie u. a.:

  • alle Aktivitäten der letzten 7–30 Tage überblicken,
  • sehen, wann Ihre Follower am ehesten online sind und wann die beste Zeit ist, um einen Beitrag zu veröffentlichen,
  • die durchschnittliche Lebensdauer Ihrer Medien sehen,
  • direkt mit den Posts auf Instagram interagieren,
  • sehen, was gut ankommt und Strategien dementsprechend planen und
  • passende Instagram Hashtags für jeden Beitrag und abgestimmt auf die Zielgruppe finden und deren Einfluss messen.

Fazit: Für jene, die ein wirklich umfangreiches Programm wollen, gerne vorausschauende Trendanalysen vornehmen oder ein Auge auf das Verhalten der Wettbewerber haben, ist Iconosquare genau das Richtige.

3. AgoraPulse – gezielte Analysen leicht gemacht

Ein interessantes und aufstrebendes Programm, das Instagram-Statistiken für jede Art von Unternehmensgröße bereitstellt, ist AgoraPulse. Das Tool, welches medienübergreifende Analysen ermöglicht, ist noch nicht allzu bekannt. Doch es erfreut sich seit den letzten Jahren deutlich zunehmender Beliebtheit. Zurecht, denn damit ist neben den klassischen Funktionen unter anderem auch Folgendes möglich:

  • Verfolgung von Hashtags und Geo-Locations
  • Massenveröffentlichung mit CSV-Dateien oder RSS-Feeds
  • Zugang zu ausführlichen Kampagnenperformance- Metriken und Community Management Reports
  • Analyse von Instagram-Statistiken sowie auch solchen aus Facebook Twitter, Instagram, LinkedIn, Google+ und YouTube
  • Berichte sind nach Inhalten und Kanälen gefiltert verfügbar und exportierbar
  • Wettbewerbsanalysen

Fazit: Mit AgoraPulse haben Sie ein ergonomisches und extrem intuitives Cross-Channel-Publishing-Tool zur Hand, das Sie mit zahlreichen wohldurchdachten Features bei der Veröffentlichung Ihrer optimierten Beiträge unterstützt.

9 wichtige KPIs für Ihr Unternehmen auf Instagram

Im ersten Schritt gilt es, herauszufinden, welche KPIs für Ihre Firma relevant sind. Denn diese geben Aufschluss darüber, welche Ihrer Marketing-Ziele bereits erreicht wurden oder sich im Wandel befinden. Wenn Sie beispielsweise mehr User-Engagement generieren wollen, sind Engagement-Statistiken wertvoll, die zeigen, wann User wie mit welchem Beitrag interagieren.

Nicht alle Key Performance Indicators sind für alle Unternehmen gleich relevant. Manche sind allerdings so umfassend einsetzbar, dass sie auf jeden Fall beachtet werden sollten – ganz gleich, welche Ziele sich Ihr Unternehmen für ihr Instagram Business-Profil gesetzt hat.

Instagram-Follower-Statistiken

Nutzer-Statistiken sind das A und O des Online-Marketings. Wer die Nutzer kennt, kennt die eigene Zielgruppe und damit seine nächsten Strategien. So geben User-Statistiken beispielsweise Aufschluss über:

  • Aktivitäten pro Monat
  • Zeiten, zu denen User online sind
  • durchschnittliche Verweildauer der User
  • Hauptinteressen

Das und vieles mehr liegt im Repertoire von Tools, die umfangreiche Instagram-Statistiken zu Followern erstellen und es Unternehmen damit beispielsweise ermöglichen, die beste Zeit für das Posten von Beiträgen herauszufinden oder Inhalte an die Interessen der User anzupassen.

Reichweite

Die Reichweite misst alle Instagram-User, die Ihre Beiträge oder Werbeanzeigen angesehen haben. Die organische Reichweite von Beiträgen ist auf Instagram viel höher als beispielsweise auf Facebook und bietet daher großes Potential für B2B oder B2C-Marketing.

Mehrere junge Personen sehen sich etwas auf ihrem Smartphone an
Mit Statistiktools können Sie einsehen, wie viele verschiedene Personen mit Ihrem Account interagiert haben.

Wie viele Menschen Sie mit Ihren Inhalten erreichen, kann jeweils für Instagram-Stories und Instagram-Posts ausgewertet werden. Beide Statistiken sind hierbei interessant, da das Verhältnis von Follower-Zahlen und Reichweite Aufschluss über den Erfolg Ihrer Inhalte gibt.

Impressionen

Impressionen zeigen an, wie oft Nutzer Ihre Beiträge ansehen bzw. wie oft Werbeanzeigen aufscheinen. Dabei ist nicht wichtig, ob einfach User allgemein oder tatsächliche Follower erreicht werden: Bei 1.000 Impressionen ist die Werbeanzeige 1.000-mal im Feed von Usern angezeigt worden.

Wichtig ist hierbei auch, wie oft ein einzelner User einen Post oder eine Anzeige gesehen hat, denn wiederholte Aufrufe bedeuten, dass der Content Qualität hat und anspricht.

Engagement

Engagement-Raten geben indirekt darüber Auskunft, wie User zu ihrem Profil oder Ihren Beiträgen eingestellt sind. Anhand der Art und der Häufigkeit ihrer Interaktionen kann festgestellt werden, wie beliebt die geposteten Inhalte sind.

Engagement-Raten können ganz einfach berechnet werden, indem man die Gesamtzahl der Likes und Kommentare durch die Gesamtzahl der Follower teilt und mit 100 multipliziert. Im besten Fall fällt diese Rate hoch aus, im schlimmsten Fall bekommen Sie Hinweise darauf, wie Sie Ihre Content-Strategien verbessern können.

Dies ist der Box-Titel
Achtung: Die Engagement-Raten für Instagram-Stories sehen anders aus. Hier sollten Sie die Absprung-Rate beobachten. Denn je öfter bei Ihren Stories schnell zur nächsten gewischt wird, desto sicherer können Sie sein, dass diese nicht beliebt sind. Wird hingegen oft von anderen Stories wieder zu ihrer zurückgewischt, ist das Gegenteil der Fall und Sie haben etwas sehr richtig gemacht.

Kommentare

Wer einen Post wirklich wahrnimmt und sich mit diesem auseinandersetzt, hinterlässt auch gerne einen Kommentar. Eine solche Reaktion ist in den meisten Fällen wünschenswert – außer, es handelt sich um negatives Feedback oder ähnliches.

Ist die Anzahl an Kommentaren bei einem Beitrag also hoch, muss dies nicht zwingend ein gutes Zeichen sein. Ausschlaggebend ist vor allem der Tonfall der Reaktionen.

Hashtags

Bei Instagram gilt wie auch auf Twitter oder TikTok: Wer die richtigen Hashtags einsetzt, gewinnt. Hashtags sind relevanter und essentieller Bestandteil von Beiträgen auf Social-Media-Plattformen. Sie verleihen einem Beitrag eine Art sofortiger Identität: Dieser kann schnell gefunden und einem Thema zugeordnet werden. Hashtags sind ganz besonders auf Instagram relevant, da die Suchfunktion „Entdecken“ über Hashtags funktioniert.

"# follow"-Schriftzug auf Holzwürfel gedruckt
Auf Instagram kann man mithilfe von Hashtags relevante Beiträge suchen. Spüren Sie deshalb beliebte Hashtags auf und nutzen Sie diese für Ihren Account.

Mit der Hashtag-Analyse ist es möglich, relevante und beliebte Hashtags aufzuspüren und gezielt einzusetzen, sodass ganz leicht neue User erreicht werden können. Wenn Sie neue Hashtags ins Leben rufen wollen, ist auch hier sinnvoll, deren Entwicklung zu beobachten. Zu dem Zweck sollten Sie verfolgen, wie oft andere User die Hashtags verwenden.

Saves

Saves sind insofern wichtig, als dass sie verraten, welche Beiträge besonders gut ankommen. Denn nur, wer den Inhalt wiederholt ansehen oder sogar herzeigen möchte, macht sich die Mühe, diesen auf sein Mobilgerät zu laden.

Diese Beiträge gilt es, genauer zu betrachten, denn hier haben Sie im Hinblick auf die Zielgruppe bereits mitten ins Schwarze getroffen.

Wachstumsraten

Das Follower-Wachstum gibt einen Überblick, ob man mit den Inhalten Erfolg hat. Zwar sagen diese Statistiken nicht, was genau man richtig macht. Dennoch ist ein stetiger Anstieg oder ein steter Fall der Follower-Kurve recht aufschlussreich und sagt einiges über den Erfolg einer Content- oder Werbestrategie aus.

Conversions

Auf was es für viele Unternehmen wirklich ankommt, sind Konversionen. Man möchte, dass möglichst viele User auf die Webseite gelangen und sich dort entweder registrieren, etwas downloaden oder im besten Falle sogar etwas kaufen. Je öfter eine solche Konversion passiert, desto eher gewinnt man Kunden oder zumindest potentiell Interessierte, die später zu Kunden werden können.

Fazit zu Instagram-Statistiken

Im Hinblick auf Statistik-Gewinnung ist Online-Marketing gegenüber klassischer Werbung über Offline-Medien ganz klar im Vorteil, da diese schwerer an relevante Daten gelangen. Social-Media-Portale wie Instagram bieten hier auf bequeme Art ausführliche und intensive Analysen, die relevante Fragen zu User-Verhalten beantworten und bei der Erstellung durchschlagender Marketing-Strategien behilflich sind.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Marketing-Erfolge über verschiedene Tools für Instagram-Statistiken ganz einfach zu boosten!

FAQ – häufige Fragen rund um das Thema Instagram-Statistiken

Kann ich Instagram-Statistiken von anderen sehen?

Bislang ist diese Option nicht verfügbar. Statistiken sind nicht öffentlich, sondern nur privat zugänglich. Sie stehen also nur denjenigen zur Verfügung, die Zugriff auf ein Profil haben.

Wo kann ich die Instagram-Follower-Statistik sehen?

Über das Profil gelangt man auf die Startseite von Instagram Insights. Dort wird sofort ein Überblick über die Wachstumsrate der Follower gegeben. Um alle Follower zu sehen, muss man auf die Gesamtzahl der Follower tippen, wo man dann einen Überblick über einzelne Namen erhält.

Was ist eine gute Reichweite bei Instagram?

Als gute Reichweite kann im Durchschnitt ein Wert von ca. 25% gelten:

  • Kleine Accounts mit bis zu 500 Followern erreichen im Durchschnitt 62 Prozent ihrer Follower.
  • Accounts mit 10.000 bis 20.000 Followern erreichen durchschnittlich 23% ihrer Follower.
  • Accounts ab 5 Millionen Followern erreichen ca. 10% ihrer Follower.

Wo sehe ich meine Instagram-Statistik?

Instagram-Statistiken können über zwei Wege aufgerufen werden. Entweder direkt bei den einzelnen Beiträgen, wo sofort alle relevanten Statistiken angezeigt werden, oder über das Menü auf dem Business-Profil.

Wenn Sie über ein Business-Profil verfügen, stehen Ihnen automatisch Instagram-Statistiken zur Verfügung. Um diese zu sehen, muss man auf das Statistik-Symbol auf dem Profil klicken. Dann erscheinen sofort die drei Bereiche Aktivität, Zielgruppen und geteilte Inhalte. Von hier aus können Sie alle relevanten Zahlen einsehen.

Wie sehen die Instagram-Statistiken zu Followern in Deutschland aus?

In Deutschland sind 1,44 Millionen Nutzer monatlich mit Android auf der Instagram-App aktiv. iOS-Nutzer sind mit 8,5 Millionen häufiger vertreten. [Stand: Februar 2021]

Wie viele Nutzer sind auf Instagram?

Instagram hat mittlerweile 1,2 Milliarden Nutzer, die monatlich aktiv sind. Zu Beginn des Jahres 2021 waren 33% aller Instagram-Nutzer zwischen 25 und 34 Jahren alt.

Wie sehen die Instagram-Nutzerzahlen weltweit 2021 aus?

Instagram hat mittlerweile 1,2 Milliarden monatlich aktive Nutzer, die sich zu 33% aus Menschen im Alter von 25 und 34 Jahren zusammensetzen.


Bildquellen: © Fotos 593 – stock.adobe.com, © Oran Tantapakul – stock.adobe.com, © Alessandro Biascioli – stock.adobe.com, © annebel146 – stock.adobe.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie bereit, loszulegen? Bringen Sie Ihr Marketing auf ein neues Level. Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht, damit wir uns anschauen können, wie wir Ihre Ziele erreichen.