Facebook Werbung

Facebook Ads

 

Social Media Marketing geht nicht ohne Facebook – und Facebook Marketing geht nicht ohne Facebook Ads! Denn dadurch können Sie für Ihre Custom Audience maßgeschneiderte Anzeigen schalten und potenzielle Kunden erreichen. Und das Beste: Facebook-Werbeanzeigen verursachen im Vergleich zu anderen Kanälen überschaubare Kosten, sofern Sie mit System vorgehen.

Marketing mit Bedacht Sie bekommen individuelle funktionierende Strategien für mehr Vertrauen in Ihre Marke.
100% Social MediaDamit wir unseren Kunden maximalen Mehrwert stiften können, fokussieren wir uns zu 100% auf Social Media.
Langfristig und nachhaltigAlle Leistungen sind langfristig ausgelegt und tragen nachhaltig zum Erfolg Ihrer Unternehmung bei.

Die Kosten von Facebook-Werbung

Facebook Werbung

Facebook Ads sollen also das Nonplusultra im Online-Marketing sein, wirklich? Nun ja: Let’s talk money! Bei Facebook-Werbeanzeigen können Sie die Kosten zu hundert Prozent selbst regulieren, die Sie entweder ein Tagesbudget oder ein Budget für die gesamte Laufzeit der Kampagne festlegen.

Ist die Anzeige online, gilt das „cost per mile“-System (CPM). Das heißt, es entstehen Kosten pro 1000 Impressionen. Im Ads Manager können Sie auch einstellen, dass die Anzeige auf Klicks optimiert werden soll (Cost-per-Click-System). Was Ihnen ein Klick wert ist, bestimmen Sie selbst.

Abhängig sind die Kosten natürlich immer von der Ausgangslage, und in vielen Fällen kann es sich auch lohnen, mit verschiedenen Budgets ein bisschen zu experimentieren. Damit Sie hier nicht wild drauflos werben und unnötig Geld ausgeben, beraten wir Sie von Anfang an in Budgetfragen und helfen Ihnen, Ihre Facebook-Werbeanzeige(n) zu optimieren.

 

Werbung auf Facebook: Wie funktioniert das?

Es dürfte keine große Überraschung sein, aber: Wenn man weiß, worauf man achten muss, ist es eigentlich ganz einfach, gute Facebook Ads zu erstellen. Der erste Schritt ist ein klar definiertes Ziel der Kampagne. Anders gesagt: Die Zielsetzung bestimmt die Erfolgschancen Ihrer Facebook-Werbung.

Sie müssen also entscheiden, was die Anzeige konkret bewirken soll. Möchten Sie mehr Traffic auf Ihrer Webseite? Mehr Facebook-Fans? Mehr Leads? Mehr Abonnenten für Ihren Newsletter? Sie haben hier beim Erstellen der Anzeige die Auswahl zwischen diversen Zielen, und die Kunst ist es, schlau auszuwählen.

Denn gemäß der Zielsetzung können Sie die Werbung anpassen und zum Beispiel angeben, ob sie im Desktop-Newsfeed bzw. rechts davon oder nur auf Mobilgeräten angezeigt werden soll. Ein wesentlicher Schritt ist auch die Frage, welcher Zielgruppe die Anzeige überhaupt angezeigt werden soll.

Erfolgreich sein - mit Hamburgs erster echter Social Media Marketing Agentur!Während andere Agenturen Social Media Marketing beiläufig mitnehmen, konzentrieren wir uns ausschließlich auf diesen Bereich – und machen Sie deshalb erfolgreicher. So einfach ist das.Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sie können etwa bestehende Facebook-Fans ansprechen oder aber Lookalike Audiences, also jene User, die sehr ähnliche Merkmale wie Ihre Website-Besucher, Fans oder Nutzer aus Ihrem CRM aufweisen. Meist konstruiert man eine Lookalike Audience auf Basis der Webseitenbesucher, die Custom Audience kann aber natürlich auch eine andere sein.

Sobald diese Faktoren bestimmt sind, kommt auch schon der spaßige Teil: Sie können im Facebook-Werbemanager die Anzeige gestalten. Es versteht sich von selbst, dass die fertige Werbung bezüglich Text, Call to action oder Video- bzw. Bildformat perfekt zur Zielgruppe passen muss. Übrigens: Die Zeiten von Clickbaiting sind lang vorbei – zum perfekten CTA gehört schon etwas mehr Mühe.

Facebook-Werbung richtig schalten: Tipps vom Profi

Der Schlüssel zu gelungenen Facebook Ads liegt also in der Zielgruppe, aber wir wollen Sie natürlich nicht mit Allgemeinposten abspeisen. In diesem Sinne: Zeit für ein paar Details zur Frage, wie man das gezielte Werben denn nun genau angeht.

Gezielte Werbung über Facebook

Die Zielgruppe einsetzen, das sagt sich so leicht – aber nach welchen Kriterien? Im Fall von Facebook-Werbung bestehen hier mehr Möglichkeiten als bei jedem anderen sozialen Netzwerk, und genau das macht diese Art zu werben so attraktiv. Deshalb sollten Sie die verfügbaren Filterfunktionen nutzen, wo es nur möglich ist und das meiste aus Ihrem Budget machen.

Facebook Werbung schaltenSie können zum Beispiel Ihre Zielgruppe nach Standardangaben wie Alter, Geschlecht und so fort eingrenzen und damit Core Targeting betreiben. Facebook Ads lassen sich unter anderem auch auf spezielle Interessen oder eine Sprache zuschneiden. Sie wollen ein lokales Event in einer bestimmten Stadt bewerben und vorwiegend junge Leute zwischen 18 und 32 anlocken, die seit einigen Jahren in einer festen Beziehung sind und am liebsten auf Bali Urlaub machen? Alles eine Frage der Filter – kein Witz.

Core Targeting ist ein netter Anfang und besser als nichts, wenn keine Pixel-Daten verfügbar sind (dazu gleich mehr). Wahre Profi-Ads auf Facebook entstehen allerdings aus dem sogenannten Advanced Targeting und sind datenbasiert. Die Daten liefert Facebook Audience Insights und vor allem Facebook Analytics.

Solche Daten können aus unterschiedlichen Quellen stammen: Ihrer App, dem Facebook Pixel, Offline-Interaktionen wie Einkäufen in der Filiale (getrackt zum Beispiel durch Kundenkarten) oder natürlich auch der Facebook-Seite. Mit diesen Informationen haben Sie die perfekte Basis für maßgeschneiderte Targeting-Ideen, die Sie an eine entsprechend erstellte Custom Audience ausspielen können. Die wiederum generieren Sie aus Faktoren wie

  • Mehrmaligen Einkäufen
  • Gerätenutzung (Android- vs. iOS-Nutzer)
  • URLs
  • Suchanfragen auf Ihrer Seite

Ein absolutes Muss bei all diesen Spielarten von Facebook Werbung ist das Retargeting über den sogenannten Facebook Pixel. Über ihn generieren wir für Ihre Unternehmung eine Custom Audience. Da diese Personen bereits mit Ihnen in Kontakt waren, performen Facebook Anzeigen noch besser, denn sie können genau der Schubs in die richtige Richtung sein, den die betreffenden Personen noch gebraucht haben.

Damit sich der ganze Spaß auch lohnt, sollten als Follow-Up unbedingt die Statistiken zur Kampagne im Auge behalten werden. Facebook gibt hier bereitwillig Auskunft, welche Zielgruppe auf eine Anzeige besonders positiv reagiert hat, welches Design am besten ankommt /etc. Keine Sorge: Wir greifen Ihnen gerne unter die Arme und analysieren gemeinsam mit Ihnen, wo eventuell noch Bedarf zur Optimierung besteht!

Das Kampagnenziel einer Werbeanzeige auf Facebook

An dieser Stelle noch ein paar Worte zum vielzitierten Ziel der Facebook Ads: In dieser Hinsicht ganz genau zu planen, ist das A und O. Sie sollten überlegen, welche Art des Targetings langfristig am meisten Sinn ergibt. Denn wenn Sie nur auf der Jagd nach mehr Facebook-Fans sind und diese aber nach dem Like nie wieder mit Ihrer Seite interagieren, haben Sie, so hart es klingt, Ihr Geld zum Fenster hinausgeworfen.

 

contactcontactSie sind auf der Suche nach einer Social Media Agentur, die Ihr Unternehmen mit zielgerichteter Facebook Werbung unterstützt? Gleich Kontakt mit uns aufnehmen!

 

Eine höhere Sichtbarkeit bei Facebook heißt schließlich noch lange nicht, dass Sie auch mehr Kunden bzw. Verkaufsabschlüsse verbuchen können. Denken Sie vorausschauend – Facebook wird nicht immer das Anzeigen-Nirvana bleiben, das es im Moment zu sein scheint. Letztendlich ist es meist am klügsten, sich auch mal ein Hauptziel zu setzen, das abseits des sozialen Netzwerks liegt: mehr Newsletter-Abonnenten, mehr Leads oder mehr Traffic auf der Firmenseite. Glauben Sie uns: We’ve seen it all.

Facebook-Videowerbung

Dass Sie Ihrer Zielgruppe Inhalte bieten wollen – und sollten! –, die ansprechend sind, ist selbstverständlich. Ein Facebook Ad in Videoform ist deshalb eine durchaus interessante Option, denn Videos sind ein Content-Typ, der sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Eigentlich ganz logisch, schließlich erweckt ein bewegtes Bild viel mehr Aufmerksamkeit als statische Aufnahmen.

Facebook Ads KostenSie haben bei Facebook-Videos als Werbung vier verschiedene Optionen. Da gibt es die In-Stream-Anzeige, bei der das einige Sekunden dauernde Werbevideo einen anderen Clip unterbricht. Außerdem können Sie ein 360°-Video schalten – das hat nicht jeder und der Effekt kann spektakulär sein. Wenn es klassischer sein soll, bleibt natürlich immer noch das Storytelling-Video oder auch die Slideshow, bei der bis zu 10 Bilder im Übergang hintereinander eingeblendet werden. Besonders effizient kann ein Video Link Ad sein: Hier enthält der Clip einen Link zur Landingpage inklusive CTA.

Ganz egal, welcher Videotyp für Ihren Fall am besten geeignet ist, eines sollten Sie nicht vergessen: Im Newsfeed werden Videos zunächst ohne Ton abgespielt, den ersten Eindruck sollte also das Bildmaterial liefern und wenn zum Beispiel ein Interview wichtig ist, sind Untertitel Pflicht.

Übrigens: Sie haben durchschnittlich nur 2-3 Sekunden, um die Aufmerksamkeit eines gemütlich scrollenden Users zu erlangen. Das ist nicht viel, kann aber ausreichen, wenn Sie entsprechend in das Video starten und es nicht allzu lang halten.

Die optimale Länge einer Facebook-Videoanzeige hängt auch vom Target-Endgerät ab: Smartphone-User als Zielgruppe erfordern zum Beispiel ein kürzeres Format, da Videos auf dem Mobilgerät oft unterwegs angesehen werden und dementsprechend noch schneller auf den Punkt kommen müssen. Sie sehen schon: Video-Ads auf Facebook sind nicht ganz leicht umzusetzen – außer, Sie arbeiten mit Profis wie uns zusammen.

 

Die richtige Bildgröße bei Facebook-Werbeanzeigen

Ein Facebook Ad braucht gutes Bildmaterial, keine Frage. „Gut“ heißt in diesem Fall ein empfohlenes Format von 1200 x 628 Pixel und eine kluge Positionierung im Frame. Mehr als 20 Prozent Text darf die Werbeanzeige nicht enthalten, hier sollten Sie also sehr selektiv vorgehen.

Planen Sie am besten gleich mehrere Bilder, die Sie im Lauf der Zeit für eine Kampagne einsetzen können. Denn wenn ein User wochenlang über die immer gleiche Anzeige stolpert, ist er schnell genervt. Das resultiert in sinkenden Klickzahlen und Mehrkosten für Sie, denn Facebook sieht es natürlich nicht gern, wenn wertvoller Werbeplatz sinnlos verschwendet wird.

Können User Facebook-Werbung ausschalten?

Mit Facebook-Werbeanzeigen lässt sich theoretisch eine unglaublich hohe Reichweite erzielen – aber wer sagt, dass alle User so begeistert von Ihrer Ads-Kampagne sind wie Sie selbst? Das ist zugegeben mehr als unwahrscheinlich, weshalb sich viele Unternehmen die große Frage stellen: Ist es Usern möglich, Facebook-Werbung einfach auszublenden?

Facebook Werbung Kosten

Die schlechte Nachricht: Ja, personalisierte Werbung kann theoretisch ausgeschaltet werden. Allerdings nur teilweise, denn User können lediglich verhindern, dass ihre persönlichen Daten und Interessen gesammelt werden. Werbeanzeigen komplett abzublocken, ist nicht möglich.

Die gute Nachricht ist aber: Die Interessen, auf deren Basis das Targeting für Anzeigen oft stattfindet, müssen manuell entfernt werden. Je nachdem, wie aktiv der User auf Facebook ist, kann das ziemlich lange dauern und selbst wenn alle Gebiete entfernt sind, werden sie mit der Zeit aufs Neue gesammelt. Es ist also unwahrscheinlich, dass die Mehrheit Ihrer Zielgruppe tatsächlich die Mühe auf sich nimmt, jegliche personalisierte Werbung derart auszusperren.

Warum Sie Facebook Ads schalten sollten

Mit Facebook-Werbung ist es wie mit jeder einzelnen Form von Social Media Marketing: Es zahlt sich aus, seine Hausaufgaben zu machen. Denn wer seine Zielgruppe richtig wählt und die Anzeige genau darauf zuschneidet, kann Streuverluste auf eine Weise minimieren, wie es keine andere Social-Media-Werbung zulässt.

Werbung auf FacebookFacebook-Werbeanzeigen sind eine optimale Möglichkeit, Leads zu generieren und die Reichweite zu erhöhen, da sie potenziell ein riesiges Publikum erreichen können. Für die meisten Unternehmen ist diese Art zu werben deutlich effizienter als beispielsweise eine Banner- oder Printkampagne. Denn diese richten sich mehr oder weniger ziellos zwar an viele Menschen, aber nicht zwingend an die, deren Aufmerksamkeit Sie sich wünschen.

Besondere Relevanz bekommen Facebook Ads, wenn man bedenkt, dass organischer Traffic bei Facebook immer weniger wird, und ist der Content noch so gut. Das heißt nicht, dass Sie sich jetzt bei der Contentplanung und -erstellung keine Mühe mehr geben müssen – genau im Gegenteil. Sie sollten aber zugleich das Maximum aus Ihrem Content herausholen, indem Sie via Facebook-Werbung on top bleiben. Wie das genau geht? Wir helfen Ihnen – melden Sie sich einfach bei uns!

 

Über uns

Wer steckt hinter media by nature? Wann sind Sie bei uns richtig – und warum?

mehr erfahren

Zum Blog

In media by natures „Social Media Blog” gibt es kostenlosen Premium-Content.

mehr erfahren