Blog Content MarketingTikTok-Content: So kreierst du Videos mit Viral-Potenzial

TikTok-Content: So kreierst du Videos mit Viral-Potenzial

TikTok-Content

Dass TikTok eines der besten Portale ist, um mit Marketing Erfolg zu haben, ist schon lange bekannt. Trotzdem ist die Gelegenheit immer noch günstig, um auf der Plattform einzusteigen und User mit herausragendem TikTok-Content zu überzeugen. Doch das ist nicht immer so einfach, wie man denkt. Hier sind die wichtigsten Dinge, die du wissen musst, um dein Content-Marketing auf TikTok so richtig aufzupolieren.

Wie erstelle ich TikTok-Content, der den Algorithmus überzeugt?

Um TikTok-Content mit Knaller-Effekt zu produzieren, solltest du dich erst einmal an ein paar Basics halten. Und diese Basics drehen sich zum Großteil um Analytics und den Algorithmus.

TikTok Analytics

Jede Plattform hat eigene Analytics-Tools, die du unbedingt nutzen solltest. Denn damit findest du schnell heraus, …

  • wer deine Zielgruppe ist
  • welche Interessen diese hat
  • und welche Inhalte diese am meisten liked.

Und dann weißt du auch genau, welche Themen du in deine Videos mit einfließen lassen musst. Kennzeichne die Videos mit Hashtags, damit sie bestimmten Themen zugeordnet und auf den richtigen For-You-Pages ausgespielt werden können.

Nutze aber nicht nur Hashtags, sondern auch das riesige Repertoire an Filtern, Sounds und Effekten. Folge zudem den aktuellen Trends – im besten Fall, wenn diese gerade erst entstehen, damit du ganz vorne mit dabei bist.

Der TikTok Algorithmus

Der TikTok-Algorithmus funktioniert etwas anders, als man es von Social-Media-Plattformen kennt. Denn er zeigt die Inhalte, die du postest, nicht ausschließlich den Fans und Followern, sondern versucht, für jeden User eigene interessante Videos zu finden.

Das bedeutet, dass dein Video potenziell an alle User ausgespielt werden kann, die die Thematik des von dir geposteten Videos in den Einstellungen als für sie interessant vermerkt haben. Dreht sich dein Video z.B. um Lifestyle, dann kann dein Video bei jedem User aufscheinen, der Lifestyle als Interessensgebiet angegeben hat.

Dies ist der Box-Titel
Tipp: Der Algorithmus spielt üblicherweise Videos der letzten 90 Tage auf den For-You-Pages aus. Die Videos werden aber darüber hinaus empfohlen, wenn diese nach dieser Zeit immer noch genügend Engagement erfahren.

Der Algorithmus kann aber noch viel mehr. Er beachtet:

  • Schleifen: Je öfter User das Video wieder und wieder von vorne ansehen, desto wichtiger stuft der Algorithmus es ein. Du kannst in den TikTok-Analytics unter “Watchtime” beobachten, ob Leute dein Video in der Schleife ansehen. Du erkennst das daran, dass die durchschnittliche Watchtime länger ist als die maximale Länge des Videos.
  • Video Completion: Wenn User dein Video bis ganz zum Schluss anschauen, zeigt das, dass du das Interesse aufrecht erhalten kannst. Wird es nicht zu Ende gesehen, bedeutet das, dass User einfach weiterscrollen und sich anderem TikTok-Content widmen. Das kommt beim Algorithmus natürlich weniger gut an.
  • Shares, Comments & Likes: Wenn User deine Videos teilen, bedeutet das, dass sie deine Inhalte so toll fanden, dass sie diese anderen zeigen wollen. Ein genauso starkes Zeichen setzen Kommentare und Likes – je mehr davon, desto besser.

Wenn du diese Faktoren im Kopf hast, kannst du die Content-Produktion anpassen und deine Videos entsprechend designen. Du kannst beispielsweise Reize setzen und einen Aufhänger zu Beginn des Videos platzieren. Kündige an, was User erwartet. Löse dieses Versprechen am Ende ein und halte die Spannung bis dorthin aufrecht. Ein gutes Beispiel hierfür sind Vorher-Nachher-Videos:

Beispiel TikTok-Content vorher & nachher
Vorher-Nachher-Videos sind sehr beliebt.

Eine andere Möglichkeit ist, einen Spannungsbogen aufzubauen und eine fesselnde Geschichte zu erzählen. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, die du austesten kannst.

Das richtige Format

Für die Produktion des Contents gibt es zahlreiche TikTok-Ad-Formate, die du wählen kannst, z.B.:

  • Hashtag Challenges
  • In-Feed-Ads
  • Brand-Takeover
  • TopView

Bei diesem Thema sind kostspielige Marketing-Formate aber erst einmal zweitrangig. Wichtig ist im ersten Schritt – und das gilt für jedes Video, ganz gleich, ob für Marketingzwecke oder privat – dass der Content für TikTok nativ produziert wird. Das bedeutet, dass man als User das Video sofort anschauen kann, ohne es erst drehen zu müssen und dass es die perfekte Auflösung für ein mobiles Endgerät hat. Für TikTok empfehlen wir Folgendes:

Dies ist der Box-Titel

-> Datei-Format: mp4-, mov-, mpeg- oder avi-

-> max. Größe: 500 MB

-> Seitenverhältnis: 9:16

-> Auflösung: 1080 x 1920

10 Tipps für wirksamen Content auf TikTok

Nun, da die Basics abgedeckt sind, kommen wir zur eigentlichen Frage: Welche Art von Content ist denn jetzt der richtige? Wie wir oben bereits festgestellt haben, ist das von der Zielgruppe abhängig. Deshalb haben wir hier ein paar Tipps gesammelt, mit denen du aussagekräftigen Content für TikTok kreieren kannst:

1. Orientiere dich an Hashtag-Trends

Die sicherste Methode ist, auf bestehende oder sich formierende Trends einzusteigen und diese Themen aufzugreifen. Produziere dabei aber nicht einfach TikTok-Content, der schon existiert, sondern lass dir am besten ganz eigene Kreationen einfallen. Wenn du ein Thema, das bereits gut ankommt, neu interpretierst, stichst du aus der Masse hervor.

2. Nutze TikTok-Challenges

Challenges sind DIE Methode, um die TikTok-Menge aufzuheizen und User dazu zu bewegen, mit dir in den Pool zu hüpfen. Da TikTok die Sing & Dance-Plattform ist, bieten sich natürlich Dance-Challenges an, aber natürlich sind auch andere Aktionen auf Social-Media-Plattformen beliebt. Man erinnere sich nur an die Ice-Bucket-Challenge von 2014. Du kannst eigene Challenges starten oder bei anderen mitmachen und eine besonders coole Version kreieren.

Achtung: Challenges sollten niemals gefährlich sein oder rechtswidrige Handlungen zeigen.

Beispiel TikTok-Challenge
Die Fill-the-cup-Challenge auf TikTok.

3. Satisfaction

Viele User lieben es, Videos anzusehen, die die Sinne beruhigen und einfach hübsch anzusehen sind. Das kann die Entstehung eines Gemäldes sein oder einfach Farben, die auf einem Rahmen zerrinnen. Eine Biene beim Flug beobachten, Blätter im Wind, Wellen, die am Strand brechen, den Hund bürsten, bis er wieder schön ist … – die Liste ist lang.

Tipp: Diese Art von Content wird gerne wieder von vorne abgespielt und eignet sich, wenn du Loops für deine Analytics kassieren willst.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tiktok.com zu laden.

Inhalt laden

4. Schauspiel-Einlagen

TikTok lebt von Lip-Sync. Stelle lustige Szenen nach oder performe einen Drama-Dialog. Solche Einlagen können auch per Duett-Funktion mit anderen Usern kreiert werden. Wenn du dabei mit bekannten TikTokern interagierst, kannst du schnell die Aufmerksamkeit anderer User erregen.

Beispiel Lip-Sync
Lip-Sync-Einlagen erfreuen sich großer Beliebtheit.

5. Hilfreiche Tutorials

  • Wie restauriert man eine alte Kommode selbst?
  • Wie repariert man einen Reißverschluss?
  • Wie gelingt der Kaiserschmarrn extra-fluffig?
  • Wie geht nochmal dieser Shuffle-Dance-Move für den Club?
  • Wie startet man das Auto wieder, wenn die Batterie leer ist?

Jeder hat sich Fragen solcher Art schon einmal gestellt und war froh, eine kurze und anschauliche Anleitung zu finden. Und die teilt man bei Erfolg auch gerne mit Freunden.

Beispiel Content Marketing auf TikTok
Auf TikTok findet man viele Tutorials.

6. Kreative Ideen zum Nachmachen

Back-Tipps, Mechaniker-Lifehacks, Früchte in Form schneiden, Holz bearbeiten oder sonstige Dinge, die sich gut ausprobieren lassen und einen WOW-Effekt auslösen, sind immer beliebt. Die kurzen Videos sind immer ein gut verdaulicher Happen, der User auch dazu anregt, Eigenkreationen nach deiner Anleitung zu teilen, auf die du wiederum reagieren kannst.

Gerade wenn du Marketing betreibst, tauchen vonseiten der User viele Fragen rund um deine Produkte auf. Wenn du ein Video machst, das diese Fragen beantwortet, erregst du automatisch die Aufmerksamkeit jener User, die genau diese Frage im Kopf hatten. Zugleich etablierst du dich als Experte und gewinnst das Vertrauen der Kunden.

Wenn du kein bestimmtes Produkt zu bewerben hast, dann sind DIY-Videos oder Lifehacks eine ebenso gute Option.

Beispiel kreativer TikTok-Content
Kreative Ideen zum Nachmachen eignen sich als Content-Format für TikTok.

7. Makeover-Videos

In einem Makeover-Video zeigst du, wie etwas weniger Schönes glanzvoll aufgepeppt wird. Das kann ein alter Haarschnitt sein, der dem neuen gegenübergestellt wird, eine neue Schminkpalette, die ausprobiert wird, oder ganz wie es die Hashtag-Challenge von GUESS mit #inmydenim vorgab: erst im Schlabberlook auftauchen und sich dann im glanzvollen Glamour-Outfit von GUESS präsentieren.

Für diese Art von TikTok-Content kommen vor allem die Beauty-Filter zum Einsatz. Viele Influencer kreieren diese Art Content auf TikTok und fahren gut damit. Hier noch ein Beispiel für die #beautymodechallenge:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tiktok.com zu laden.

Inhalt laden

8. Kooperiere mit Influencern

Die beliebtesten TikToker haben selbsterklärend auch die größte Fanbase. Eine Kooperation mit diesen Usern rückt dich also näher ins Scheinwerferlicht, da das neueste Video mit dir natürlich von diesen Fans gesehen wird. Kurz: Es läuft also genauso ab, wie man es schon von anderen Plattformen kennt.

Du kannst einen Influencer dazu einladen, in einem deiner Videos vorgestellt zu werden, oder auch darum bitten, dass diese ein Video für dich produzieren, in dem sie beispielsweise ein Produkt vorstellen.

Aber Achtung: Schreib nicht einfach irgendwelche Influencer an, denn das will wohlüberlegt sein. Wie man richtig zur Social-Media-Kooperation einlädt, erfährst du, wenn du auf den Link klickst.

9. Live-Streams

Live-Stream-Content ist auf TikTok noch nicht ganz so beliebt wie auf anderen Plattformen, lohnt sich aber dennoch. Immerhin kannst du damit in Echtzeit mit deiner Zielgruppe interagieren und zeigst dich von deiner authentischsten Seite. Zugleich lernst du deine Zielgruppe ebenso natürlich kennen, was eine ganz eigene Art von Verbindung schafft.

Um so genau zu wissen, was deine Zielgruppe denkt und in Echtzeit mit ihr zu interagieren, brauchst du üblicherweise Social-Media-Monitoring-Tools. Natürlich sind die Kommentare im Live-Streaming nur ein Vorgeschmack und können echtes Social-Monitoring nicht ersetzen.

Beispiel Live-Streaming auf TikTok
Mittels Live-Stream kann man in Echtzeit mit seiner Zielgruppe interagieren.

10. Kürzliche Ereignisse

Was die Menschen bewegt, ist nicht nur für Zeitungen geeignet. Das Leben und die Erfolge von Prominenten, Sport-Events, das Weltgeschehen, neue Netflix-Serien … – all das eignet sich natürlich auch für Content-Marketing auf TikTok!

Gute Vorbilder dafür, wie man diese Informationen gekonnt in Kurzvideos verpackt, sind DerStandard und The Washinton Post.

Beispiel aktuelle Eregbnisse auf TikTok einbinden
Aktuelle Ereignisse lassen sich gut im TikTok-Marketing nutzen.

Zusatz-Tipp: Kreativ sein!

Was auf TikTok immer noch am meisten zählt, ist Authentizität. Wenn du dir also gut überlegst, wie du auftreten möchtest, deine eigene Schiene findest und mit dieser dann außergewöhnlichen TikTok-Content produzierst, dann triffst du den Nerv der Zielgruppen und kreierst deinen ganz eigenen, unverkennbaren Auftritt.

Fazit: TikTok-Content ist das A&O für gutes Marketing

Was guter TikTok-Content kann, haben die Erfolge unzähliger Unternehmen bewiesen. Wenn du ebenfalls auf diesen Zug aufspringen möchtest, dann weißt du jetzt die wichtigsten Punkte, um wirklich überzeugende Videos zu kreieren. Nutze die Chance und teste deine Marketing-Skills auf dieser einzigartigen Plattform!


Titelbildquelle: © Amanda Vick – unsplash.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bist du bereit, loszulegen? Bringe dein Marketing auf ein neues Level. Schreibe uns eine kurze Nachricht, damit wir uns anschauen können, wie wir deine Ziele erreichen.