Blog Social MediaInstagram-Analytics

Instagram-Analytics

instagram like

Für diejenigen, die bei ihrem Instagram-Account nicht nur über Zahlen spekulieren, sondern konkrete Statistiken sehen wollen, empfiehlt sich ein Blick auf Instagram-Analytics. Hier geben hilfreiche Tools Einblick in alle Bereiche, die wichtig sind, um die Reichweite zu steigern, Marketing effektiver zu gestalten, die Zielgruppen gezielter anzusprechen und vieles mehr.

Kurzum gesagt: Wer als Influencer oder Marketer auf Instagram wirklich Erfolg haben möchte und seine Zeit so effizient wie möglich einsetzen will, um das Profil und die Marke schneller gedeihen zu lassen, der hat die Möglichkeit, genau dies zu tun. Wie? Mit praktischen Social Media Tools für Instagram-Analytics! Welche Tools es dafür gibt, wie diese Tools funktionieren und wie man sie gewinnbringend einsetzt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Was genau ist Instagram Analytics?

Bevor man sich auf das Angebot der vielen Analyse-Werkzeuge stürzt, lohnt es sich, einmal die Grundlagen näher anzuschauen: Was genau sind denn Tools für Instagram-Analytics und wieso reden viele so begeistert davon?

Ganz einfach: Instagram-Analytics geben Antworten auf Fragen, die sich alle stellen, auf die man aber selbst oft nur schwer eine Antwort findet:

  • Wie erfolgreich ist mein Profil?
  • Mögen die User meine Posts?
  • Was muss ich tun, um Erfolg zu haben?
  • Welche Leute muss ich wie ansprechen?

Wenn Sie sich diese und ähnliche Fragen stellen, dann wird es höchste Zeit, dass auch Sie die verschiedenen Tools unter die Lupe nehmen. Sinn und Zweck dieser Hilfsmittel ist, die Plattform, auf der Sie Ihr Profil betreiben, besser zu verstehen und Content besser auf die Interessen Ihrer Zielgruppen ausrichten zu können.

Wir haben im Folgenden eine ausführliche Übersicht über verschiedene dieser Tools, zusammengestellt.

instagram app smartphone
Mit Instagram Analytics lassen sich Erfolge Ihres Profils analysieren.

Welche Tools gibt es für Instagram Analytics?

Um die Qualität Ihres Social-Media-Auftritts auf Instagram zu steigern, lohnt es sich, die verschiedenen Tools – egal ob kostenlos oder kostenpflichtig – genauer anzusehen. Denn wenn Sie ohne Instagram-Analytics-Tools arbeiten, müssten Sie, wie oben angemerkt, auf reine Spekulation und Schätzung vertrauen, was die tatsächlichen Interessen Ihrer User anbelangt – und so mancher Post wäre ein Schuss ins Blaue.

Dem können Sie einfach entgegenwirken, indem Sie sich Einblick in das Verhalten der User beschaffen und sich anhand der Tools dieses Verhalten in konkrete Zahlen und Aussagen übersetzen lassen. Dann nämlich weiß man genau, was man posten darf – und sogar soll–, die Follower hingegen bekommen präsentiert, was sie mögen. Mehr Win-Win geht nicht.


DIE PLATTFORM FÜR MEHR KOLLABORATION IN DER MODERNEN MARKENFÜHRUNG IM ZEITALTER VON SOCIAL MEDIA


Wenn Sie sich und Ihren Followern also den Gefallen tun wollen, eine solche Situation zu kreieren, gibt es für die Instagram-Analyse grob eingeteilt zwei Arten von Tools, die genaue Messungen des Profil-Auftritts ermöglichen:

Integrierte Tools

Wie die meisten Social-Media-Portale bietet auch Instagram ein eigenes Programm für die Analyse von Daten an: Instagram Insights. Zwar ist dieses bei Weitem nicht so ausgereift und vielfältig wie dasjenige, das man von Facebook kennt, ist aber Ideal für Einsteiger und bietet durchaus nützliche Einblicke in die Wirksamkeit des eigenen Instagram-Auftritts.

Um ein paar Beispiele zu nennen:

  • Die Anzahl der Content-Interaktionen wie Klicks und Impressionen können für einen Zeitraum von bis zu einem Monat ausgewertet werden.
  • Interaktions-Rankings erstellen eine Rangliste der Beiträge mit den meisten Interaktionen.
  • Demografische Daten der Follower werden per Instagram-Statistik übersichtlich präsentiert.

Für den Anfang ist das schon einmal sehr viel wert und dem reinem Spekulieren definitiv vorzuziehen.

Externe Tools

Für tiefgehende, detaillierte Analysen sind Instagram-Analytics von externen Anbietern sinnvoll. Das Einsteiger-Tool Instagram Insights wird durch die zusätzlichen Leistungen dieser Anbieter zum handlichen Wegweiser für zielführende Kampagnen. So erlauben die externen Tools beispielsweise weitere Einblicke in:

  • Leistungen der Konkurrenz
  • Beliebtheit bestehender Trends
  • Erfolg von Beiträgen über längere Zeiträume
  • Detaillierte demografische Angaben
  • u.v.m.

So kann das Maximum aus den verschiedenen Tools herausgeholt werden. Leider sind diese Programme zumeist nicht kostenlos, bieten aber kostenlose Probezeiträume oder auch kostenlose Teilleistungen an. Auch hier lohnt es sich also, zu stöbern und zu recherchieren, bis der – auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene – Tool-Cocktail erstellt wurde. Und wer möchte, kann sich die nützlichsten Analyseprogramme natürlich auch kaufen.

Instagram Analytics: Instagram Insights

Um in die Kunst von Instagram-Analytics einzusteigen, ist Instagram Insights das perfekte Werkzeug, da es einen einfach geordneten Überblick über drei verschiedene Bereiche gibt:

  • Übersicht
  • Zielgruppe
  • Inhalte

Diese Bereiche sind jeweils wieder in Unterbereiche gegliedert und zeigen verschiedene Statistiken, die dem Benutzer die ausgewählten Zielgruppen näherbringt.

So kann man also beispielsweise sehen, welche Inhalte am öftesten aufgerufen werden und neue Inhalte an diese Information anpassen. So bekommen die Follower mehr Content zu sehen, der für sie relevant ist – Sie erinnern sich an die oben erwähnte Win-Win-Situation?

Dies ist der Box-Titel

Um Instagram Insights nutzen zu können, muss man:

  • erst das Profil in einen Instagram Business-Account umwandeln. Das ist natürlich genauso kostenlos wie das Tool selbst.
  • 100-Follower gewinnen.

Ab dann werden Instagram-Insights zugänglich und nutzbar.

Übersicht

Hier wird ein schneller Überblick über die Konten – und damit User – gegeben, die bisher erreicht wurden. Wichtig ist dabei der Blick auf Unterschiede zu den letzten 30 Tagen: Gab es einen Anstieg oder Abstieg? Die Reichweiten-Statistik rechts zeigt alles, was man auf den ersten Blick wissen muss.

Dazu steht weiter unten die genaue Anzahl der Content-Interaktionen oder der Interaktionen mit Instagram-Reels (kurze, 15 Sek. lange Videos, die in der Story geteilt werden können). Ein Klick darauf zeigt die Anzahl der Profilaufrufe, Klicks, Impressionen und allen anderen Aktivitäten, die eine Interaktion mit Ihrem Profil oder Ihrer Website darstellen. Oben links kann der Zeitraum der Analyse nach Wunsch verändert werden: z. B. „Letzte 30 Tage“.

instagram analytics übersicht
Hier erhalten Sie einen Überblick über erreichte Konten sowie Content-Interaktionen.

Zielgruppe

Der allerwichtigste Teil an Instagram Insights ist die Analyse der Zielgruppe. Wer die genau kennt, kennt den Content, der in Zukunft gepostet werden wird. Ein Blick in die Statistiken ist dabei wie immer sinnvoll:

  • Aufschlüsselung deiner Abonnenten

Hier werden soziodemografische Daten wie beliebteste Standorte, Alter und Geschlecht der Follower verraten. Außerdem sieht man ganz genau, ob die Anzahl der Follower zunimmt oder abnimmt. Auch hier zeigt eine Statistik bequem auf, was wichtig ist.

  • Aktivste Zeiten

Dieses Wissen ist besonders relevant, denn praktischerweise kann man mithilfe von weiteren Tools einstellen, wann automatische Posts erfolgen sollen und diese Zeiten an den Ergebnissen aus Instagram Insights ausrichten.

instagram insights zielgruppe
Ein Blick in die Statistiken ermöglicht es, die Zielgruppe genau zu analysieren.

Inhalte, die du geteilt hast

Hier wird die Möglichkeit geboten, die bereits geposteten Inhalte genau auf ihre Performance hin zu analysieren. Dazu muss man einstellen,

  • welche Beitragstypen man sehen möchte

Zur Auswahl steht das gesamte Content-Sortiment – Fotos, Videos, Carousel-Beiträge. Dabei bekommt man auch Aufschluss über das Potential einzelner Beitragstypen. Wer wissen möchte, welche Posts die erfolgreichsten von allen waren, sollte die Einstellungen auf „alle“ belassen.

  • welche Kennzahlen man überprüfen will

Hier sollte man sich erst einmal einarbeiten, denn die Kennzahlen sind vielseitig: Von Abonnements über Kommentare zu Profilaufrufen und SMS ist alles erdenkliche einsehbar. Nach und nach werden sich –je nach Kampagne – die Wichtigsten herausfiltern und man wird routiniert einige wenige auswählen.

Beispielsweise sind „Likes“, „Kommentare“ und „Reichweite“ wahre Allrounder für den nötigen Überblick. Wer aber aufgrund einer Kampagne gerade Wert auf beispielsweise „Interaktionen“ legt, sollte dieser KPI natürlich mehr Aufmerksamkeit schenken.

instagram kennzahlen interaktionen
Je nach Kampagne sind unterschiedliche Kennzahlen von Bedeutung.
  • welche Zeiträume man überblicken möchte

Dieser Reiter erlaubt eine Analyse der Zeiträume von 7 Tagen bis zu maximal 2 Jahren. Je nach Frequenz der eigenen Posting-Aktivitäten lohnen sich andere Zeiträume. Ein Vergleich mit den letzten 30 Tagen ist im Grunde aber immer sinnvoll.

Die besten Instagram-Analytics-Tools

Wer sich (spätestens jetzt) mit den Basics auskennt, ist bereit für den Einsatz fortgeschrittener Instagram-Analytics-Werkzeuge. Wir haben die nützlichsten Tools, die verschiedene wichtige Bereiche der Instagram-Analytics abdecken, zusammengetragen. Dabei haben wir unterschieden zwischen weiteren kostenlosen Tools und solchen, die aufgrund ihrer umfangreichen Leistung zahlungspflichtig sind.

Instagram-Analytics: Kostenlos

Da viele Analytics-Tools jeweils andere Analyse-Bereiche abdecken, lohnt sich ein Überblick – selbst, wenn keines der Programme in die Tiefe geht. Denn miteinander kombiniert ergeben sie ein kostenloses Rundumpaket, das sich durchaus sehen lassen kann.

1. Squarelovin

Mit Squarelovin können Sie die Reichweite, Engagement-Raten, Likes und Kommentare im Auge behalten und zudem das Wachstum des geposteten Content-Materials überwachen. Darüber hinaus erstellt das Programm monatlich oder jährlich Statistiken.

Auch im Hinblick auf Follower-Betreuung ist das Tool hilfreich: Zwar ist Squarelovin nur als Desktop-Version erhältlich, erlaubt aber direktes Antworten auf Kommentare und Nachrichten und beantwortet auch die Frage, wann der beste Zeitraum ist, um Beiträge zu posten.

instagram analytics tool squarelovin
Das kostenlose Instagram-Analytics-Tool Squarelovin

2. Pixlee

Pixlee ist eines jener Tools, das stetig daran erinnert, sich in Sachen Marketing-Analyse up-to-date zu halten: Wöchentlich flattert ein Bericht in die Mailbox, der Überblick über die relevantesten Fakten der letztwöchigen Instagram-Auftritte gibt. So hilft es, die Performance einer Marke mithilfe von Hashtag-Statistiken und Wachstumsraten zu überwachen.

Wer an der Konkurrenz interessiert ist, kann Pixlee nutzen, um konkurrierende Influencer zu identifizieren und zu beobachten. Das Tool ist zwar eher für Marketing-Zwecke designt und richtet sich vornehmlich an Unternehmer und Marken, ist aber auch für Influencer ein nützliches Tool.

instagram analytics tool pixlee
Das kostenlose Instagram-Analytics-Tool Pixlee.

3. Later

Dieses Tool ist ein Plattform-übergreifendes und in allererster Linie zur Planung von Posts auf Twitter, Instagram, Facebook und Pinterest gedacht. Zudem ermöglicht es dem Benutzer, zahlreiche Metriken zu verfolgen:

  • Reichweiten
  • Impressionen
  • Follower
  • Performance von Posts
  • Klicks
  • uvm.

Die Benutzung gestaltet sich wie bei den anderen vorgestellten Tools übersichtlich, einfach und intuitiv.

instagram analytics tool later
Das kostenlose Instagram-Analytics-Tool Later.

Instagram-Analytics: Tools für Fortgeschrittene

Um eines vorweg anzumerken: Die folgenden Tools sind zwar kostenpflichtig und aufgrund ihrer Leistungs-Bandbreite teilweise sogar relativ teuer, bieten aber auch ausgereifte kostenlose Features an, die man sich besser ansehen sollte, wenn man nichts verpassen will.

1. Keyhole

Keyhole eignet sich hervorragend als Konversations-Tracker. Damit ist das Programm für Unternehmen interessant, die überprüfen wollen, ob Werbeaktionen, Hashtags und Challenges bei den Usern auf echtes Interesse stoßen. Für umfangreiche Analysen wie Planung, Postings und Profilüberwachung ist dieses Tool absolut hilfreich, kann aber nur für Daten in einem Zeitraum von einer Woche kostenlos genutzt werden.

Preis: ab 79 $ / Monat

instagram analytics tool keyhole
Das kostenpflichtige Instagram-Analytics-Tool Keyhole.

2. Socialbakers

Socialbakers ist für all jene mit Business-Domain das richtige Tool, um die erfolgreichsten Posts, die trendigsten Hashtags und die am meisten aufgerufenen Accounts zu sehen. Geboten werden auch vielfältige Statistiken zu den eigenen Beiträgen und Followern.

Was Socialbakers so besonders macht, ist die Möglichkeit, ein eigenes Dashboard aufzusetzen, das entsprechend der individuellen Wünsche gestaltet und angepasst werden kann. Der Überblick ist recht oberflächlich, aber nichtsdestotrotz sinnvoll und hilfreich.

Kosten: 20 $/Monat

instagram analytics tool socialbakers
Das kostenpflichtige Instagram-Analytics-Tool Socialbakers.

3. Minter.io

Minterio ist ein Tool, das wirklich umfassende und tiefgehende Analysen ermöglicht. Es hebt sich durch folgende Features von den meisten seiner Mitbewerber ab:

  • Übersichtsgrafiken 

Zusätzlich zu anderen Metriken wird auch die Performance von Foto- und Video-Filtern übersichtlich zusammengefasst und dargestellt.

  • Verhältnisse werden beachtet

Anders als die meisten Tools bietet Minter.io akkuratere und damit verlässlichere Statistiken, da es die Interaktionsrate von Followern nicht an einem generellen Maßstab misst, sondern die tatsächliche Anzahl der Follower eines Profils berücksichtigt (und diese sogar in verschiedene Kategorien einteilt).

Kosten: 9–39 $/Monat

instagram analytics tool minter.io
Das kostenpflichtige Instagram-Analytics-Tool Minter.io.

4. Hootsuite

Auch Hootsuite ist ein zahlungspflichtiges Tool, das eine nützliche Gratis-Version anbietet. Dieses Tool vereint alle wichtigen Sozialen Medien und erlaubt nicht nur detaillierte Einblicke, sondern ermöglicht auch die direkte Interaktion mit den Portalen. Zudem können regelmäßige Zeiten für automatische Beiträge geplant werden.

Die Information für die Statistiken bezieht Hootsuite etwa aus Google Analytics oder Facebook Insights – damit sind manche Programme für grundlegende Einblicke bereits integriert. Die Flexibilität des Programms macht es zu einem der meistgenutzten Social-Media-Analyse-Tools. Leider ist die Benutzeroberfläche recht kompliziert, sodass unter Umständen ein längerfristiges Einlernen notwendig ist. Es gibt jedoch einige gute Hootsuite Alternativen, die leichter zu bedienen sind.

Die kostenlose Version erlaubt die Benutzung von maximal drei Profilen, Teamarbeit ist dabei nicht verfügbar. Damit eignet sich diese Version eher für Einsteiger. Für fortgeschrittene und zahlungsbereite Nutzer bietet das Tool allerdings wirklich weitreichende Funktionen. Wer sich nicht sicher ist, kann eine 30-tägige Testversion ausprobieren.

Kosten: ab 39€/Monat

So nutzen Sie Instagram-Analytics am besten

Wie sinnvoll der Einsatz der Instagram-Analyse-Tools ist, wurde nun ausgiebig besprochen. Wenn Sie bereits überzeugt sind und den baldigen Einsatz von Instagram-Analytics-Programmen planen, dann erinnern Sie sich am besten an folgende To-Do’s, um Ihre Profile erfolgreich zu verwalten:

  • Adaptieren Sie den Content nach den Maßstäben der Instagram-Analytic-Ergebnisse.
  • Optimieren Sie Ihre Instagram-Stories.
  • Finden Sie den richtigen Posting-Zeitraum für Ihr Produkt heraus. Die Zeiträume ändern sich je nach Produkt und Thema.
  • Nutzen Sie auch IGTV, Instagram Live und Instagram Reels.
  • Bleiben Sie dran und analysieren Sie kontinuierlich.

Fazit: Wenn Sie längerfristig Marketing auf Social Media-Portalen und besonders Instagram betreiben wollen, sind Instagram-Analytics ein absolutes Must-have.


DIE PLATTFORM FÜR MEHR KOLLABORATION IN DER MODERNEN MARKENFÜHRUNG IM ZEITALTER VON SOCIAL MEDIA


Sie möchten Ihre Social-Media-Strategie in die Hände von Profis legen? Dann ist eine Instagram-Agentur genau die richtige Wahl.

FAQ

Sind Instagram Analytics kostenlos?

Das kommt immer darauf an. Grundsätzlich gibt es gute kostenlose Instagram-Analytics, die aber selten tiefgehendere Analysen erlauben. Wer wirklich professionell unterwegs sein will, sollte sich überlegen, auch kostenpflichtige Tools zu verwenden.

Gibt es eine Instagram-Analytics-App?

Das Angebot an Instagram-Analytics für das Smartphone sind zahlreich. Wer sich das beste Tool heraussuchen möchte, muss nur einen Blick in einen App-Store werfen.

Wo finde ich Instagram Insights?

Indem man auf das eigene Profil geht und dort über das Symbol mit den drei Strichen in das Menü geht. Dort kann man Instagram Insights auswählen. Das ist allerdings nur möglich, wenn man einen Business-Account hat.

Wo kann man die Statistiken von Instagram sehen?

Die Statistiken können direkt über das Profil eingesehen werden. Wenn Sie einen Business-Account haben, können Sie auf den Statistiken-Button tippen und unter den Beiträgen auf „Statistiken anzeigen“.

Wie funktioniert Instagram Analytics?

Instagram-Analytics stellt wichtige Daten bereit, die einem Profilbetreiber bzw. Unternehmen dabei helfen, die eigene Zielgruppe zu definieren, diese besser zu verstehen und damit auch erfolgreicher anzusprechen.


Bildquellen: © Prateek Katyal – unsplash.com, © Claudio Schwarz – unsplash.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie bereit, loszulegen? Bringen Sie Ihr Marketing auf ein neues Level. Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht, damit wir uns anschauen können, wie wir Ihre Ziele erreichen.