Instagram für Unternehmen: 3 Tipps, die dein Profil besser machen

Zahlreiche Unternehmen greifen heute auf Facebook zurück. Es hat ein wenig gedauert, bei manchen war es eher ein dazu „durchringen“, statt einer bewussten Entscheidung dafür und dennoch: Man ist offen für das Netzwerk und die Möglichkeiten, die es bietet. Und dann kommt Instagram. Du stellst dir erneut die Frage nach dem Sinn und Zweck, denn schließlich nutzen nur Stars, Sternchen und andere Personen des öffentlichen Lebens das Portal. Oder doch nicht?

Jede Menge Facebook, aber wenig Instagram

Auffällig ist, wie „Facebook-lastig“ die Social Media Präsenz der meisten Firmen ist. Klar ist Facebook die unumstrittene Nummer eins, wenn es um die sozialen Netzwerke geht, aber vor allem eine 8andere) Plattform wird in der Businesswelt stark unterschätzt: Instagram.

Mit Ausnahme von Facebook ist sonst nirgendwo auch nur ansatzweise so viel Potenzial vorhanden wie bei Instagram. Wer das nicht glaubt, sollte sich nur einmal die Durchschnittszahlen zu den Engagementwerten (auch bei „geschäftlichen“ Accounts) anschauen.

Allerdings gilt natürlich auch hier: Von nichts kommt nichts – und sogar Kleinigkeiten können beim Instagram Marketing über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Viel mehr als eine App für Lunch-Fotos

Zugegeben: Du bist nicht der Einzige, der mit Instagram irgendwelche Fotos von jungen Menschen am Strand oder Hipstern beim Verzehr ihrer Mittagssnacks verbindet. Und natürlich handelt es sich hier um eine Smartphone App, in der es in erster Linie um das Präsentieren von Fotos und Videos geht.

Doch wer sagt eigentlich, dass du genau diese Dinge nicht erfolgreich für dich einsetzen kannst? Denn das kannst du, sofern du es richtig angehst. Die folgenden 3 Tipps, die wir dir vorstellen möchten, zeigen dir, wie du deinen Instagram Account zum Erfolg führst.

Instagram Marketing Tipp #1: Sei echt

Selbstverständlich hast du nicht in jeder Branche die Verpflichtung, jung und hip nach außen zu wirken – und darum geht es auch gar nicht. Ziel ist, dich so zu präsentieren, wie du bist. Wenn du nicht jung, nicht hip, nicht cool bist, bedeutet das nicht, dass der Instagram-Kosmos dich aussperrt.

Allerdings solltest du versuchen dich zu öffnen, dich greifbar zu machen, um dir selbst die Sympathien einzubringen – kombiniere dein Wissen in Form von Visuals und lasse Schnappschüsse aus deinem Arbeitsalltag einfließen. Das bist du und das wollen Instagrammer sehen.

Hier geht’s übrigens zum media by nature Instagram Profil – schau einfach mal vorbei und folge uns, wenn du Lust hast, mehr über uns und unsere Arbeit zu erfahren.

media by nature bei Instagram

Instagram Marketing Tipp #2: Verwende Hashtags

Hashtags sollen dir nicht in Sachen Image, sondern in puncto Aufmerksamkeit weiterhelfen. Wenn du bei einem Beitrag beispielsweise den Hashtag #Kaffee anhängst, ist jeder User, der nach diesem Hashtag sucht, ein potenzieller Besucher (und im Idealfall Follower) deines Accounts.

Dabei gilt natürlich: Du musst dir genau überlegen, welche Hashtags für dich und deinen jeweiligen Beitrag Sinn machen. Trending Hashtags können hier eine gute Möglichkeit sein – ebenso wie deine ganz eigenen Hashtags, um Bilderreihen miteinander zu verknüpfen oder größer angelegte Kampagnen, die unter anderem auch Wert auf User generated content legen zu tracken.

Du siehst: #Kaffee war ein (bewusst) schlechtes Beispiel 😉

Instagram Marketing Tipp #3: Schalte Werbung

Wie du es von vielleicht von Facebook bereits kennst, kannst du auch bei Instagram Werbung schalten – auch hier geht es darum, auf dein Instagram Profil aufmerksam zu machen, neue Follower zu generieren und deine Reichweite schlagartig zu vergrößern.

Die Konzeption der Anzeigen erfolgt über den Werbeanzeigenmanager beziehungsweise Power Editor von Facebook. Hast du hier eine Anzeige erstellt, reicht ein Klick, um sie auch auf Instagram auszuspielen.

instagramwerbung

Social Media und speziell Instagram bietet dir und deinem Unternehmen unwahrscheinlich viele Chancen, um innerhalb deiner Zielgruppe als Experte wahrgenommen zu werden – jedoch gehört auch in diesem scheinbar so simplen Bereich jede Menge Arbeit, Know-how und vor allem Geduld dazu. Du wirst mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nach nur vier Wochen keine Follower im sechsstelligen Bereich vorweisen. Aber das ist völlig in Ordnung: #AllesmitseinerZeit

Keyvan

Es gab genau zwei Möglichkeiten: Entweder ich rege mich weiter über vermeintliche Social Media und Content Marketing "Profis" auf oder ich tue etwas dagegen - ich habe mich für Letzteres entschieden und gründete gemeinsam mit meinem Co-Partner die Hamburger Social Media Agentur media by nature, denn: Wir lieben Facebook, Instagram, Twitter & Co. und wissen genau welche Taktiken hier für langfristige und nachhaltige Ergebnisse sorgen. Übrigens: meinen Kaffee trinke ich immer schwarz und freie Minuten gehören voll und ganz meiner kleinen Familie zuhause.