Blog Social MediaTikTok für Unternehmen: wie nutzt eine Firma TikTok?

TikTok für Unternehmen: wie nutzt eine Firma TikTok?

TikTok, die Aufsteiger-Plattform schlechthin, wurde von ByteDance in einer Fusion der beiden Apps musical.ly und Douyin gegründet. Letztere ist das Pendant zu TikTok in China. Die App verbindet dabei Elemente aus bekannten Apps wie Instagram oder Snapchat: Man kann eigene Videos drehen, lustige Filter ausprobieren, bei Challenges mitmachen – kurz: sich selbst erfinden, sich kreativ ausprobieren und öffentlich vorstellen.

Wie sehr diese Taktik bei den jüngeren Generationen boomt, zeigt sich in den Zahlen: Millionen von täglich aktiven Nutzern sind allein in Deutschland zu verzeichnen. Zudem ist TikTok mittlerweile die am meisten heruntergeladene App weltweit. Was für ein Durchstart!

Warum ist TikTok für Unternehmen interessant?

Wie bei allen großen Plattformen schielen Werbetreibende auch hier in Richtung Marketing und versuchen, gute Plätze zu ergattern, die für User sichtbar sind und zum Erfolg führen. Wer schnell ist und zukunftsweisend denkt, wirbt schon seit längerem auf TikTok und profitiert von der noch relativ großen Freiheit. Denn noch ist TikTok ist für Unternehmen verhältnismäßig unerschlossenes Gebiet.

Das kommt daher, dass das starke Wachstum der App begonnen hat, ehe TikTok von Unternehmen so richtig als Werbetafel erkannt wurde. Viele Marken haben aber mittlerweile das Potential darin erkannt, die sehr jungen Generationen früh von sich überzeugen zu können (z. B. BMW, Mac oder OTTO) und rücken sich in ein positives und verspieltes Licht – ganz im Stil von TikTok.

Dass sich das höchstwahrscheinlich lohnen wird, zeigt sich schon jetzt durch das mittlerweile älter werdende Publikum: TikTok-User bleiben der Plattform offensichtlich treu.

tiktok app
Auf TikTok können sich Marken in ein verspieltes Licht rücken.

Hier die wichtigsten Fragen, die Sie sich vielleicht über TikTok für Firmen stellen:

Wie viele Menschen haben TikTok?

2020 erreichte TikTok eine Download-Zahl von 2 Milliarden. Die Anzahl der weltweit monatlich aktiven Nutzer beträgt seit 2021 ca. 26 Millionen. Auf Deutschland beschränkt sind das immerhin noch über 2 Millionen aktive Nutzer, davon 1.4 Millionen täglich – allein über iOS. Eine Wachstumsrate, die selbst Facebook und Instagram in den Schatten stellt. Nicht umsonst gilt TikTok als das wertvollste Startup überhaupt.

Gibt es viele deutsche Unternehmen auf TikTok?

Noch sind es verhältnismäßig wenige Unternehmen, da sich TikTok als Marketing-Plattform erst etabliert, dennoch ist die Präsenz deutscher Unternehmen auf der Plattform schon von einem Hauch von Elite geprägt. Bekannte Firmen mit TikTok-Account sind beispielsweise:

  • Lidl
  • BMW
  • OTTO
  • Huawei Deutschland
  • Redbull Germany
  • PETA
  • Deichmann
  • Zalando
  • und viele weitere.

Wie gelingt meinem Unternehmen ein erfolgreicher TikTok-Auftritt?

Es gibt einige wenige Regeln, die für erfolgreiches Marketing auf TikTok wirklich essentiell sind. Diese kann man an einer Hand aufzählen:

  1. Die Community auf TikTok genau analysieren und kennenlernen
  2. Mit den neuesten Trends gehen, anstatt die eigenen Produkte als Trend zu proklamieren
  3. Regelmäßig und in kurzen Abständen neuen Content posten
  4. Die Bandbreite der Formate auf TikTok nutzen (z. B.: Hashtags und Hashtag Challenges verwenden)
  5. Authentisch sein

Wichtig ist dabei vor allem, die Generationen auf TikTok genau zu kennen. Beispielsweise gewinnen Musik und Interaktivität immer mehr an Bedeutung, wofür TikTok ein Paradebeispiel ist. Zudem sind junge Menschen Experten im digitalen Bereich und können durch klassische Werbung kaum noch beeindruckt werden. Der Vorteil daran ist aber, dass der Zweck der Videos völlig egal ist, solange der Inhalt gefällt: Ob es nun Werbung ist oder nicht, wenn der Inhalt ansprechend ist, wird er geteilt.

Eignet sich TikTok für mein Unternehmen?

Stellen Sie sich hier die Frage, ob Sie die Ressourcen haben, in schnellen Abständen neue Videos zu posten, die beliebte Themen kreativ umsetzen. Und ob diese die Möglichkeit überspannen, wirklich auf Augenhöhe mit der jungen Zielgruppe zu kommunizieren. Das ist gerade bei Jugendlichen nicht immer einfach und verlangt wirklich genaue Kenntnisse.

Junge Menschen haben sich oft noch nicht auf bestimmte Marken festgelegt, denen sie treu bleiben. Für Unternehmen, die in die Zukunft blicken und sich schon jetzt bei jungen Menschen, die später zu Käufern werden könnten, positionieren wollen, ist TikTok mit Sicherheit eine Überlegung wert.

Warum sich TikTok darüber hinaus für Unternehmen lohnen könnte, erfahren Sie in den folgenden Zeilen:

Für welche Unternehmen lohnt sich TikTok?

Wenn die Zielgruppe sich für die Marke eines Unternehmens eignet, kann grundsätzlich jeder erfolgreich auf TikTok werben. Allerdings gelten auf TikTok für einige Unternehmen bestimmte Umstände:

B2C

B2C beweist sich schon jetzt, obwohl in Marketing-Hinsicht noch in den Anfängen begriffen, als erfolgreiches Prinzip auf TikTok. Bekannte Marken wie Guess oder KitKat etablieren sich dort bereits als attraktive Marke und zeigen, dass die Kurzvideo-Formate große Erfolge bei den jungen Usern erzielen.

B2B

Dieses Prinzip funktioniert auf TikTok wohl eher erst zu einem späteren Zeitpunkt, da TikTok von den meisten Unternehmen noch nicht als erfolgreicher Werbe- und Kommunikationskanal wahrgenommen wird. Sollte sich das aber noch etablieren, ist auch hier Einsatz gefragt.

Generell gilt: Für alle Unternehmen, die von hoher Reichweite bei einer jüngeren Generation profitieren, die als überzeugte Follower besonders in späteren Jahren zu treuen Kunden werden könnten, eignet sich TikTok als Marketing-Plattform und Werbefläche bestens.

Wie kann ich TikTok für mein Unternehmen nutzen?

Da TikTok, wie bereits angesprochen, noch relativ neu ist und daher eher wenig Best Practices von Vorreiter-Firmen als Anleitung zur Verfügung stehen, ist die Frage nach den richtigen Werbeinhalten oft präsent. Als Überblick dienen zumindest folgende Kategorien, die für einen Werbe-Auftritt auf TikTok genutzt werden können:

Owned Media

Durch eigenen Content, der die Präsenz auf TikTok für Unternehmen sichert, kann Reichweite erzielt werden. Das ist die kostengünstigste Variante – vorausgesetzt, es wird professionell geführt und verwaltet.

Wer sich hier schwer tut, geeignete Inhalte zu erstellen, kann sich an den Best Practices erfolgreicher Firmen orientieren. Als Beispiele seien Red Bull, Huawei, Nike, MBW und Guess genannt, die sich mit starken Kampagnen und wirkungsvollen Ideen bereits spürbar etabliert haben.

Earned Media

Wer den ersten Schritt meistert, zieht im Kielwasser weitere Erfolge hinter sich her. User, die positiv auf die Marke aufmerksam gemacht werden und sich zu treuen Anhängern entwickeln, verbreiten die Videos aus Überzeugung weiter. Das ist bei TikTok noch einfacher, weil erst gar nicht eine große Community und Followerschaft aufgebaut werden muss.

Tatsächlich muss man eigentlich nur den Nerv der TikTok-User treffen und die richtigen Themen ansprechen. Verbindet man diese mit ansprechend-kreativen, humorvollen und lebensnahen Inhalten, werden viele User die Videos teilen. Für den Rest sorgt der Interest-Graph von TikTok, der den neuen Content sofort auf den Für-Dich-Feed ausspielt. Zwar gibt es noch einen „Folge-Ich“-Feed, allerdings ist dieser bei TikTok eher Nebensache, da die „Für-Dich“-Seite sofort Videos abspielt und User in ihren Bann zieht.

Bezahlte Werbung ist seit kurzem auch auf TikTok möglich. Und bietet ein ungewöhnliches und breites Spektrum an Möglichkeiten. Bezahlte Werbung auf TikTok ist zwar nicht ganz billig, aber umfangreich und vielversprechend. Im Vergleich zu Facebook, Instagram und Co. ist TikTok-Werbung für Unternehmen im Preis-Leistungs-Verhältnis also wirklich effizient.

tiktok filmen video
TikTok kann von Unternehmen auf unterschiedliche Arten genutzt werden.

5 Arten von kreativem Content: So nutzen Sie TikTok als Firma

TikTok setzt vornehmlich auf Kreativität und Verspieltheit. Spaß, Unterhaltung und kurzweilige Inhalte sind das Erfolgsschema der App und zeigen sich in nachgestellten Filmszenen, Lip-Sync-Musikvideos, humorvollen Videos und vielem mehr.

Wer erfolgreich werben will, klinkt sich hier mit ein und präsentiert das Unternehmen in einem für die jungen User ansprechenden Licht. Wie das geht und welche Inhalte hier up-to-date sind, wird im Folgenden erklärt:

Eigenen Content nutzen

Auf TikTok besteht immer die Möglichkeit, ganz einfach selbst Content zu erstellen. Das ist besonders auf TikTok durchaus eine erfolgreiche Strategie. Hier wird nämlich nicht wie auf beispielsweise Facebook auf einen Social Graph gesetzt, der erst den Aufbau einer Community erfordert, um Sichtbarkeit zu erlangen.

TikTok funktioniert – in vielerlei Hinsicht – ganz anders: Die Plattform bedient sich eines Interest Graphs, der völlig neue Inhalte sofort an alle User ausspielt, die passende Interessen angegeben haben. Der neu generierte Content landet dabei auf der sogenannten „For-You-Seite“, wo er zusammen mit anderen Videos des Themenbereichs im Feed erscheint.

Inhalte, mit denen sich Unternehmen auf TikTok bereits bewährt haben, sind beispielsweise:

  • Blick hinter die Kulissen des Unternehmens
  • Produkte in Videos einbinden
  • zu einer Challenge auffordern

Stitches und Duette

Stitches sind Videos, die Teile von anderen Videos in die eigene Produktion übernehmen – so kann Bezug auf andere Teilnehmer genommen werden, die die Marke in positives Licht rücken. Umgekehrt ist es von Vorteil, wenn andere User die von der Marke erstellten Videos verwenden.

Duette sind ein Überbleibsel der TikTok-Wurzeln: musical.ly setzte schon damals erfolgreich auf Lip-Sync und Duette, bei denen User auf bereits vorhandene Beiträge Bezug nehmen und durch eigene Inhalte ergänzen können. Das funktioniert mittels Split-Screen, der es erlaubt, zur ursprünglichen Aufnahme auf derselben Audiospur eine Ergänzung hinzuzufügen. Das Feature wird für Tanzeinlagen, Songs, Drama-Nachstellung und vieles mehr verwendet.

Wer erfinderisch ist, findet auf TikTok für sein Unternehmen eigene Möglichkeiten – beispielsweise zwei verschiedene Erlebnis- und Meinungshorizonte bei einer Produktvorstellung (ähnlich den Reaction-Videos zu Computerspielen). Duette können sowohl für die Produktion eigenen Contents wie auch für Challenges verwendet werden.

TikTok-Hashtags: Challenges erstellen

TikTok ist am meisten für seine Hashtag-Challenges bekannt. Diese werden bereits von bekannten Marken erfolgreich genutzt und bekommen viel Aufmerksamkeit. Wird der Hashtag gut formuliert und ist die Challenge für User einladend, kann sich sehr schnell eine virale Welle entwickeln, die in der einwöchigen Laufzeit Millionen von Views erzielen können.

Der Sinn hinter einer Hashtag-Challenge ist, Nutzern eine bestimmte Aufgabe zu stellen, zu denen sie Videos drehen. Die gefilmten Handlungen werden dann auf der Challenge-Seite präsentiert und sind für andere User sichtbar. Der Lohn für die Mühen sind Likes und Aufmerksamkeit für die Teilnehmer, noch mehr Aufmerksamkeit aber für die Marke selbst.

tiktok hashtag challenge
Hashtag-Challenges auf TikTok erhalten besonders viel Aufmerksamkeit.

Diese Win-Win Situation wissen auf TikTok auch folgende Unternehmen bereits für sich zu nutzen, die mit Challenges gewaltige Erfolge erzielen konnten:

  • #pulverdichauf von Ahoj Brause erzielte 753,5 Millionen Views.
  • #punicadance von PepsiCo erzielte 80 Millionen Views.
  • #the1challenge von BMW erzielte 6.4 Millionen Views.

Hier zeigte sich, dass besonders offen formulierte Challenges, die von Usern selbst interpretiert werden können, zu mehr Kreativität und Motivation führen. Diese spiegelt sich in unverkennbar zahlreichen Beiträgen wider.

Influencer-Marketing

Wo User sich selbst einbringen können, entstehen auch Influencer, die mit authentischem Auftreten bald Vorbildcharakter einnehmen – und dieser will genutzt werden. Voraussetzung ist, dass alle in Frage kommenden Influencer auf Herz und Nieren geprüft werden. Nur so kann man sicher sein, dass die Philosophie und der Bereich des Unternehmens mit dem Auftritt der Influencer übereinstimmen und damit glaubwürdig vertreten werden.

Um Influencer richtig zu kontaktieren, sollten diese so angesprochen werden, dass sie sich in ihrem Auftritt und ihren Inhalten wahrgenommen fühlen. Eine allround-generierte Rundmail wird hier auf taube Ohren stoßen.

Zudem ist es wichtig, die Größe der Profile zu überprüfen: Influencer, die bereits für viele Marken werben oder als „käuflich“ gelten, haben oftmals weniger Einfluss als authentische „Mikro-Influencer“, die selbst Teil der Zielgruppe sind. Hier ist auch ein zusätzliches Plus, dass diese Influencer auf TikTok selbst zur Zielgruppe gehören und wirklich exakt wissen, was ihre Follower interessiert.

tiktok microinfluencer profil
Der Einfluss von Micro-Influencern sollte nicht unterschätzt werden.

Werbeanzeigen schalten: das bietet TikTok Unternehmen

Werbeanzeigen können mittels Selbstbuchungstool oder über kostenpflichtige Werbeprogramme von TikTok geschaltet werden. Je nachdem kann sich beides lohnen.

Grundsatz für erfolgreiche Werbung auf der kreativen Plattform ist immer: TikTok ist eine Spielwiese. Es gibt keine Vorgaben und es gibt kein Regelbuch. Genau hier besteht der Reiz für die jungen Generationen, die Freiraum und Anregung für kreatives Schaffen finden und sich – gerne auch etwas verrückter – vollkommen austoben können. Vieles wird ausprobiert, nachgeahmt und verworfen. Was gefällt, darf gezeigt werden.

Wer wenig Zeit hat, sich ganz in TikTok zu vertiefen, die Community zu verstehen und dadurch den richtigen Tonfall für eigene Werbung zu finden, hat auch die Möglichkeit, auf TikTok Werbeformate zu buchen, die sich optimal in den vorhandenen Content eingliedern (z.B. Native Videos oder Hashtag-Challenges).

Anleitung: So gelingt der erfolgreiche Einstieg für Ihre Firma bei Tikok

Sie wollen nicht länger die Vorteile von TikTok-Marketing abwägen, sondern entschieden zur Tat schreiten? Dann haben wir anschließend die wichtigsten Schritte für erfolgreiches Werben auf der verrückten Kreativ-Plattform in 5 Schritten zusammengestellt. Legen Sie los!

Schritt 1: TikTok-Unternehmensprofil erstellen

Über das Smartphone muss erst die App installiert, dann ein Unternehmensprofil erstellt werden. Wichtig: Der Nutzername kann hinterher nicht geändert werden und sollte daher bereits Bezug zur Marke haben. Genauso sollte, sofern auch Auftritte auf anderen Portalen bestehen, das TikTok-Profil an das Unternehmen angepasst werden, damit durch die einheitliche Optik Wiedererkennungswert entsteht.

Verlinken Sie Ihre Unternehmenswebsite auf dem Profil und nutzen Sie Hashtags – so werden Sie auf TikTok als Firma am besten wahrgenommen.

Schritt 2: Zielgruppen definieren

Über das Selbstbuchungstool und das TikTok-Business-Center kann nach Erstellen eines Profils auch die Zielgruppe definiert werden. Am allerwichtigsten ist dabei, dass diese so detailliert wie möglich erstellt wird. Statistiken zu demografischen Gruppen sind dabei ein sinnvolles Hilfsmittel. Dass TikTok hier keine allzu genaue Hilfestellung bietet, ist ausnahmsweise nicht weiter schlimm, da die gesamte Userschaft ohnehin recht jung ist und sich die Zielgruppe automatisch schon ein wenig eingrenzt.

Schritt 3: Content generieren

Um den richtigen Content zu produzieren, sind folgende TikTok Guidelines für Unternehmen wichtig:

  • Die Länge der Videos beträgt maximal 60 Sekunden (eine Verlängerung auf 3 Minuten wird diskutiert).
  • Werbung auf TikTok muss sich den nativen Formaten anpassen. Das bedeutet, der Fokus darf nicht auf dem Produkt liegen und muss gleichzeitig kreativ und unterhaltsam sein.
  • Videos sind zu 100% für die vertikale Ansicht (9:16) konzipiert.
  • Da TikTok weltweit bekannt ist, sind die Inhalte nicht nur im jeweiligen Land zugänglich. Wer Inhalte generiert, sollte sich bewusst sein, dass nicht nur Deutschland die Videos sieht und dass wiederum Beiträge aus aller Welt zu einem Thema mit einfließen.

Wer nicht eigenen Content produzieren möchte, sondern lieber auf die nicht unbedingt günstigen, aber professionell konzipierte Werbeformate von TikTok setzt, hat 6 Formate zur Auswahl:

  • Branded Lenses/Branded Effects/Branded Filter
  • In-Feed Native Videos
  • Brand-Takeover
  • TopView
  • Custom-Influencer
  • Hashtag Challenge

Mehr zu diesen Formaten und wie Sie diese für Ihr Unternehmen auf TikTok nutzen können, finden Sie in unserem Ratgeber zum Thema TikTok-Ads.

Schritt 4: Marke vorstellen

Wenn der richtige Content erstellt wurde, kann sich ein Unternehmen damit auf TikTok vorstellen und beweisen. Kommen die Inhalte gut an, so ist nicht nur Interaktion der User mit der Marke ein Erfolgszeichen, sondern auch TikTok-Coins, die im App-Store erhältlich sind und einem Unternehmen als Geschenk gespendet werden können. Diese sind für alle User sichtbar. Sie stehen sozusagen als Trophäe und Gütesiegel für die TikTok-zertifizierte Beliebtheit eines Unternehmens.

tiktok coins
TikTok-Coins sind eine Art Gütesiegel für die Beliebtheit eines Unternehmens.

Schritt 5: Reichweite generieren

Wer sich erfolgreich etabliert hat, hat nun vor allem eines zu tun: dranbleiben. TikTok ist schnelllebig und das bedeutet, dass ständig neue authentische und kreative Inhalte gepostet werden müssen, die zur Interaktion aufrufen oder den Nerv der Generationen treffen. Best Practice ist natürlich die Verwendung von TikTok-Hashtags, dem Aushängeschild der App.

Was ebenso hilft, ist die Recherche nach neuen oder aufkommenden Trends auf TikTok, die man als Firma ausnutzen und für Challenges oder eigene Kreationen ausnutzen kann. Wer sich am Publikum orientiert, macht schon einiges richtig.

Optional: TikTok-Agentur anheuern

Für Firmen, die nicht die Zeit haben, sich ständig neue Inhalte zu überlegen und dauerhaft auf TikTok präsent zu sein, die sich aber einen Auftritt auf der Plattform nicht entgehen lassen wollen, bietet sich optional eine Marketing-Agentur an, die sich mit TikTok auskennt und die Firma professionell repräsentiert.

Im besten Fall wählen Sie eine Agentur, die nicht nur Ihre Inhalte unterstützt und organisiert, sondern zudem auch die Inhalte generiert und professionelle Videos erstellt. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe und können von den Vorteilen eines TikTok-Auftritts profitieren.

Lohnt sich ein TikTok-Auftritt für Unternehmen?

Um das zu entscheiden, ist ein Überblick über die Vor- und Nachteile wichtig. Anhand dieser Faktoren fällt die Entscheidung leichter, ob ein Auftritt auf TikTok für Ihr Unternehmen profitabel ist:

Vorteile

  • Der Zeitpunkt ist günstig

Für Early Adopters, die sich in das Mindset der User eindenken und TikTok damit optimal nutzen können, ist die Lage vielversprechend, da die eigene Werbeplattform von TikTok erst vor kurzem kreiert wurde.

  • Unerschlossenes Gebiet

Noch ist die Konkurrenz durch andere werbende Firmen gering, da viele das Potential der App bisher nicht erkannt haben.

  • User-Engagement

Die Mitmach-Raten sind bei TikTok sehr hoch, da die App von vornherein auf selbst erstellte Inhalte setzt – ein Aufruf zum Mitmachen fällt daher auf fruchtbaren Boden.

tiktok mitmach-raten user
Die Mitmach-Raten der User sind auf TikTok besonders hoch.
  • Lokale Community ansprechen

Die Lokalisierung erleichtert es, eine bestimmte Community zu erreichen. Diese wiederum können ergänzend von Mikro-Influencern aus derselben Nachbarschaft angesprochen werden. Solche Menschen sind in ihrem „kleinen“ Follower-Kreis aus ca. 10.000 Usern sehr bekannt.

  • Influencer sind weniger anspruchsvoll

Da die User recht jung sind, sind es auch die Influencer: Glanz und Glamour mögen zeitweise einmal im Fokus stehen, allerdings sind die Mikro-Influencer eher noch im häuslichen Lifestyle unterwegs. So können Inhalte lebensnaher und damit weniger aufwändig produziert werden.

  • Inhalte selbst erstellen

Selbst generierte Inhalte können kostenlos erstellt werden und – wenn qualitativ hochwertig – für einen hohen Bekanntheitsgrad und viel Involvierung der User führen.

  • Schneller Aufbau: Inhalte erreichen von Anfang an viele User

Durch den Interest-Graph werden die Inhalte sofort an ein breites Publikum ausgestreut und können potentiell gleich von Beginn an viral gehen.

  • TikTok wird größer

Nicht nur verzeichnete die App in den letzten Jahren einen Boom, sie wächst noch immer weiter stark an.

Nachteile

  • Datenschutz

Da TikTok in Hinsicht auf Jugend- und Datenschutz eher fragwürdig ist und Inhalte von iOS-Geräten speichert, ist das Portal umstritten.

  • Begrenzungen von Inhalt

Inhalte, die Hate-Speech-anfällig sind, also beispielsweise Randgruppen betreffen, werden von TikTok eingeschränkt.

  • Analyse und Optimierung nicht ausgereift

Monitoring der Werbe-Anzeigen wird mittlerweile zwar durch TikTok-Pixel ermöglicht, hinkt den ausgereiften Formaten anderer Portale jedoch noch hinterher.

  • Werbung ist zeitintensiv 

Unternehmen, die sich auf TikTok präsentieren, müssen erst die Inhalte kennen und sich nativ einbringen. Altbackene Werbung ist auf der Plattform nicht gern gesehen. Zudem müssen auf TikTok von Unternehmen ständig neue Inhalte nachgeliefert werden.

  • Kurzweiligkeit

Lange Planungen sind nicht möglich – bei TikTok geht alles schnell.

  • Nur für bestimmte Unternehmen geeignet

Da die Zielgruppe (noch) sehr jung ist, ist ein Profil auf TikTok nicht für alle Unternehmen lohnenswert. Ein Auftritt will gut überlegt sein.

Fazit: TikTok für Unternehmen als lohnenswerte Alternative zu Instagram & Co.

Für all jene, die mit der Zeit gehen wollen und lieber auf neue Portale setzen, die sich gerade erfolgreich etablieren, ist TikTok eine willkommene Abwechslung. Und außerdem vielversprechend – schließlich hat TikTok Facebook, Instagram und Co. vom ersten Platz in der Rangfolge der beliebtesten Apps vertrieben.

Unternehmen, die sich genau mit den Werbemöglichkeiten auseinandersetzen, die Vor- und Nachteile von TikTok kennen und bereit sind, sich in das Mindset der jungen Follower-Scharen einzufühlen, dürfte das Social-Media-Portal vor allem zum jetzigen Zeitpunkt eine große Unterstützung dabei sein, die Reichweite zu erhöhen und das Business zu stärken.

TikTok ist für Unternehmen außerdem die perfekte Gelegenheit, wahres Potential zu entfalten und mit allen möglichen Werbestrategien eine starke Follower-Gemeinde aufzubauen, die zum späteren Zeitpunkt zu vielen Kunden führen könnte. Auf TikTok zu werben, ist also durchaus eine attraktive Option.

Sie benötigen Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Social-Media-Strategie auf TikTok? Dann empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einer professionellen TikTok-Agentur.

FAQ

Warum TikTok für Unternehmen?

TikTok spricht auf lange Sicht nicht nur junge User an. Dadurch wird die Zielgruppe über die Jahre breiter werden und für immer mehr Unternehmen attraktiv werden. Für Marken, die schon junge Zielgruppe ansprechen wollen, ist der Einstiegszeitpunkt jetzt am günstigsten.

Wer hat TikTok gekauft?

TikTok selbst wurde nicht per se gekauft. Vielmehr wurde die Lip-Lync-App musical.ly von dem Unternehmer Zhang Yiming gekauft und mit der Marke Douyin zu ByteDance fusioniert, welches außerhalb von China unter dem Namen TikTok bekannt ist.

Gibt es TikTok-Aktien?

TikTok hat eine Aktie, in die aber wohl erst irgendwann investiert werden kann, da TikTok noch nicht öffentlich an der Börse gehandelt wird. Vorerst wird diese im Privatbesitz von ByteDance bleiben. Sollte es aber möglich werden, zu investieren, sind hohe Renditen wahrscheinlich.

Wie kann ich ein TikTok-Unternehmensprofil anlegen?

TikTok ist eine App und kann nur mittels Mobiltelefon heruntergeladen werden. Dort können Sie sich registrieren und ein Unternehmensprofil erstellen.

Was sind die Kosten eines TikTok-Unternehmensprofils?

TikTok-Profile sind für User wie Werbende kostenlos. Zahlungspflichtig sind erst gewisse Services für bestimmte Werbeformate wie beispielsweise Brand-Takeover oder TopView.


Bildquellen: © Clark Tibbs – unsplash.com, © Solen Feyissa – pixabay.com, © Patrick Daxenbichler – stock.adobe.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie bereit, loszulegen? Bringen Sie Ihr Marketing auf ein neues Level. Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht, damit wir uns anschauen können, wie wir Ihre Ziele erreichen.
the_post_navigation( array( 'prev_text' => '' . esc_html__( 'Previous:', 'mbn' ) . ' %title', 'next_text' => '' . esc_html__( 'Next:', 'mbn' ) . ' %title', ) );