Quotes als Facebookstrategie? Good luck with that…

Der Erfolg in sozialen Netzwerken kommt nicht einfach so – er ist das Ergebnis von harter Arbeit, die Zeit und natürlich auch Geld kostet (Zeit ist ja heute nichts anderes Geld – stimmts oder hab ich recht?). Und trotzdem sehe ich immer wieder Fanseiten von KMUs oder etablierten Global Playern, die versuchen mit abstrusen – nennen wir es mal – „Strategien“ Erfolge zu feiern. Besonders schön sind Fanseiten, die ausschließlich versuchen über Zitate Interaktionen heraufzubeschwören.

Ein gutes Zitat sollte immer dann zum Einsatz kommen, wenn man es selbst nicht besser sagen kann – das ist übrigens auch ein Zitat, ich weiß allerdings nicht mehr von wem. Ist ja auch egal, die Kernaussage ist jedoch klar: Sie kommen punktgenau zum Einsatz. Wer ausschließlich mit Zitaten um sich wirft, wirkt weder geistreich noch besonders ambitioniert, denn: Ein kleines bisschen selbst nachdenken hat noch niemandem geschadet.

Warum der Zitate-Wahn?

Aus Unternehmenssicht wollen wir durch Facebook Marketing alle nur das eine erreichen: Interaktion. Am besten in Form von Likes, Kommentaren und Shares. Doch ist das alles wirklich so wichtig? Fakt ist, dass Bilder in den meisten Fällen viele Interaktionen mit sich bringen (wenn sie gut sind). Und auch ein Zitat (am besten in Verbindung mit einem schicken Bild), bringt viele Interaktionen mit sich. Die Frage ist nur: Was bringen mir diese Interaktionen? Was ist ein Like, ein Kommentar oder ein Share wirklich wert, wenn – und jetzt kommt der Knackpunkt – mich das Zitat meiner Zielgruppe in keiner Weise näher bringt? Die Antwort ist einfach: Es bringt mir überhaupt nichts.

Und trotzdem sind Quotes häufig das tragende Contentelement…

„Warum sollten wir damit aufhören oder weniger Zitate bringen? Unser Zitat des Tages bekommt doch so viele Likes!“

Toll, kann ich da nur sagen. Aber all diese Likes sind nichts wert. Zielgerichtet und punktgenau eingesetzt, können Sie dazu führen, dass Kampagnen an Fahrt gewinnen. Aber ohne Bezug zur Unternehmung, sind sie genauso sinnlos, wie der „Guten Morgen und einen schönen Start in die Woche“ Beitrag.

Wann machen Zitate Sinn?

Komplett verteufeln möchte ich die beliebten Zitate jedoch nicht – es gibt Situationen, in denen sie sinnvoll sind. Wichtig ist dabei immer der Bezug zum eigentlichen Thema. Ein Beispiel: Mein Kunde „Riva“, eine Schönheitsklinik in Hamburgs Hotspot in den Sophienterrassen bot ein besonderes Special für den Bereich Lippenaufbau an. Die Kampagne lief einen Monat und wurde durch Beiträge auf der Fanseite und Anzeigenkampagnen gepusht. Soweit so gut. Passen dazu gab es diesen Post:

https://www.facebook.com/rivaklinik/photos/pb.399039610268073.-2207520000.1430773332./451676498337717/?type=3&theater

Ja ja, ich weiß, nur drei Likes. Entscheidend ist jedoch das, was im Hintergrund passiert ist: Der Bezug zum Thema „Lippen“ und der Aktion durch entsprechende Verlinkung im Beitrag führt zu hohen Klickzahlen. Nicht nur auf das Bild, sondern auf den Link, der zur Webseite führte – und Letztenendes zu einigen weiteren Terminvereinbarungen verhalf.
Um es noch einmal zusammenzufassen: Quotes können ein Teil der Social Media Marketing Strategie sein – aber sie sind nie und nimmer ein tragendes Element, und schon gar nicht ohne Bezug zum Thema. Wenn also wieder einmal das „Zitat des Tages“ anliegt: Den Gedanken streichen, noch einmal ganz von vorne beginnen und sich selbst fragen: Was ist eigentlich mein Ziel mit diesem ganzen Social Media Marketing Dingsbums?

Keyvan

Es gab genau zwei Möglichkeiten: Entweder ich rege mich weiter über vermeintliche Social Media und Content Marketing "Profis" auf oder ich tue etwas dagegen - ich habe mich für Letzteres entschieden und gründete gemeinsam mit meinem Co-Partner die Hamburger Social Media Agentur media by nature, denn: Wir lieben Facebook, Instagram, Twitter & Co. und wissen genau welche Taktiken hier für langfristige und nachhaltige Ergebnisse sorgen. Übrigens: meinen Kaffee trinke ich immer schwarz und freie Minuten gehören voll und ganz meiner kleinen Familie zuhause.