Social Media Highlights Juni

Der Juni ist schon vorbei und gefühlt auch der Sommer in Hamburg. Zeit die letzten Tage und Wochen Revue passieren zu lassen und noch fix die wichtigsten Social Media Highlights Juni in einen Beitrag zu packen.

Auf los, geht’s los!

Branded Content auf Instagram

Werbung soll jetzt noch klarer gekennzeichnet werden. Vorbei die Zeiten mit den verstecken Hashtags (wer sieht schon das kleine #ad zwischen den ganzen anderen Hastags? Niemand). Das Ganze wurde jedoch erst angekündigt und erfahrungsgemäß dauert das ja immer eine Weile bis es auch in Deutschland funktioniert.

Aber damit wir schon wissen wie unser Feed bald aussehen könnte, gibt’s hier ein Beispiel:

Mit Likes bezahlen

Im Strellson Like Shop können die Herren jetzt mit Likes bezahlen. Wie das funktioniert? Ganz einfach.

Produkt auswählen, auf Facebook teilen und hoffen das man die nötigen Likes bekommt. Die Preise starten bei 50 Likes für ein Polo Shirt und gehen bis zu 500 Likes für eine Lederjacke. Aber ihr müsst euch beeilen! Jedes Item gibt es nur ein einziges Mal. Wenn also ein anderer schneller die Likes zusammen hat, bekommt er den Artikel.

Clevere Idee Strellson! Hut ab. 😉

#covfeve oder #FEDIDWGUGL!

Donald Trump hat vorgelegt und Ende Mai der ganzen Welt ein Rätsel aufgeben. Was heißt »covfeve«? Oder ist doch nur die Katze über die Tastatur gelaufen? Wir wissen es nicht, aber die CDU lässt sich nicht lumpen und zieht nach.

#FEDIDWGUGL! oder auch so, dass es alle verstehen: »Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben«

Kundenservice? So besser nicht!

Kunden beschweren sich oft und gerne auf den Facebook Seiten der jeweiligen Unternehmen. Aber meistens reagieren die Unternehmen dementsprechend und helfen weiter.

Doch nicht bei Rossmann.

Eine Kundin erzählte von dem Verhalten der Kassierer in einem Markt um dem Umgang einer asiatischen Kundin. Diese hatte einen Coupon falsch verstanden und somit die falsche Ware aufs Band gelegt. Die Kassiererin wiederum hatte ihr dann laut und aggressiv klar gemacht, welches Produkt sie kaufen könnte und welches nicht.
Nach dem Post trudelten einige Kommentare von anderen Kunden ein, aber wichtiger ist: was sagt Rossmann dazu?
Die kommentierten nur einen Link zu einem Stern Artikel zum Thema »Chinas Durst nach Babymilch« und fragte nach ob die Kundin vielleicht im Laden bekannt war. Sozusagen als Babymilch Lieferant.
Eine Entschuldigung kam erst viel später. Ob es vielleicht schon zu spät war für die verärgerten Kunden ist fraglich.

Wir merken also: Entschuldigen ist wichtig! Und noch wichtiger ist es, nicht einfach Links zu Artikeln zu posten die mit dem eigentlichen Thema nur am Rande zu tun haben.

Weltuntergang

Wahrscheinlich war es in allen sozialen Netzwerken aus Hamburg und Umgebung zu sehen, aber wir wollen trotzdem nochmal festhalten, dass Mitte Juni in Hamburg für eine Stunde die Welt untergegangen ist. So dunkel war es um 11:30 definitiv noch nie.

Hier noch ein Beweisbild:

 

Keyvan

Es gab genau zwei Möglichkeiten: Entweder ich rege mich weiter über vermeintliche Social Media und Content Marketing "Profis" auf oder ich tue etwas dagegen - ich habe mich für Letzteres entschieden und gründete gemeinsam mit meinem Co-Partner die Hamburger Social Media Agentur media by nature, denn: Wir lieben Facebook, Instagram, Twitter & Co. und wissen genau welche Taktiken hier für langfristige und nachhaltige Ergebnisse sorgen. Übrigens: meinen Kaffee trinke ich immer schwarz und freie Minuten gehören voll und ganz meiner kleinen Familie zuhause.